Impressum | Datenschutz

18.02.2019 19:45

Damen 1b: Wichtiger Punktgewinn

SG MTV/Bulach Karlsruhe : TG Neureut 2 24:29 (11:12)


In den ersten Spielminuten lies die Neureuter Mannschaft ihr Potenzial noch etwas versteckt. Die Gastgeberinnen der Spielgemeinschaft MTV/Bulach verteidigten eine konsequente Führung und die Neureuter Damen kämpften Stück für Stück um den Ausgleich. Dabei musste die Mannschaft in der Anfangsphase mehrere 7-Meter-Freischüsse hinnehmen und zu häufig fanden die Gegnerinnen die Lücken der Neureuter Abwehr. Doch vor allem in den letzten 10 Minuten der ersten Spielhälfte brachte die Mannschaft Bewegung ins Spiel und erarbeitete sich einige Torchancen. In Minute 28 gelang dann der Ausgleich, der das Spiel drehte. Mit einer knappen Führung von 11:12 Toren gingen die Neureuterinnen in die Halbzeitpause.

Für die zweite Hälfte der Partie wurde sich klar vorgenommen, jetzt nichts mehr zu verschenken. Die Ansage lautete, im Angriff sichere Bälle zu spielen und möglichst lange im Ballbesitz zu bleiben, bis sich eine tatsächliche Torchance ergibt. Die Führung wurde dadurch stetig ausgebaut und hinzu kamen einige Konter-Erfolge, die für den nötigen Abstand auf der Punktetafel sorgten.

Die Neureuter Damen konnten sich am Ende des Spiels mit 24:29 Toren über einen klaren Sieg freuen und haben jetzt eine 4-wöchige Spielpause vor sich, in der sie Kraft und Energie tanken werden, um die letzten drei Spiele zu bestreiten.

Wir bedanken uns für die Unterstützung und würden uns freuen, am 17.03.2019 um 14 Uhr in eigener Halle wieder ein paar Zuschauer begrüßen zu dürfen. 

Für die TG spielten:

Lilian Fischer (TW), Leonie Dahnert (TW), Melanie Presler, Viola Langer (11/2), Hannah Thielager, Doreen Schukraft, Martina Pyko (3), Eva Karpf (2), Jana Dickebohm (5), Sabrina Crocoll, Alice Pawletta (2), Antje Bremer (5), Anja Ihle (1)


11.02.2019 17:46

Damen 1b: Knappe Niederlage gegen den Tabellenführer

TG Neureut - TG Pforzheim 2 19:21 ( 8:11)


Am heutigen Sonntag erwarteten die Karlsruher Damen die TG Pforzheim 2 als Tabellenersten in unserer Halle. Wir nahmen uns vor, die Gegner richtig zu fordern und in heimischer Halle alles einzusetzen um hier dem vermeintlichen Favoriten die Stirn zu bieten. Gestärkt durch den Sieg letzte Woche stellte uns Adrian taktisch gut u.a. auf die 1.Welle der Pforzheimer ein. Dennoch gelang den Gästen der bessere Start. Leider stand es nach 6 Minuten 0:4 gegen uns. Die kämpferische Seite in unserem Team war aber durchaus gut, denn es lag nicht an überlegenen Aktionen der anderen, sondern nur an der eigenen Chancenverwertung. So rappelten wir uns endlich auf, um aus unseren Würfen auch Zählbares zu machen und schon stand es in der 22. Minute 6:7. Die Pforzheimer hatten mit Ihrer erfahrenen Nr. 14 eine sichere 7m-Schützin, wir hingegen zeigten hier ungewohnte Fehler. Uns so konnte Pforzheim trotz unseres Ausgleichs beim 7:7 zur Halbzeit dann wieder auf 8:11 in Front gehen. Die junge, sehr große Nachwuchs-Torfrau der Pforzheimer 1.Damen parierte einige unserer Bälle, die in dieser Spielklasse ggf. sonst im netz gelandert wären.

In der Pause hieß es durchatmen und konzentrieren, denn das Spiel war gezeichnet durch intensive Abwehr-Reihen. Nach Wiederanpfiff merkten alle in der Halle, dass der Tabellenerste nicht überlegen spielte. Wir hielten sehr gut mit und es stand dann 15:16. Nun waren noch 14 Minuten zu absolvieren, und wir hatten diverse freie Torchancen, die leider nicht immer im Netz landeten. Auch in doppelter Unterzahl 10 Minuten vor dem Ende hielten wir den Rückstand im Zaun und unserer besten Werferin  - Antje Bremer-  gelang ein schönes Stemmwurf-Tor. Leider war am heutigen Tage unsere Treffer-Quote in Summe aber unser Hauptmanko. Wir hatten oft das Heft in der Hand den Ausgleich zu erzwingen, auch da Lili im Tor durch top Paraden die müde werdenden Pforzheimer an Treffern hinderte. In der 57.Spielminute war mit 19:20 noch alles offen. Aber auch wir machten nun nach der kräftezehrenden Aufholkampf den ein oder anderen unnötigen Fehler. So kam es, dass es bei dem Rückstand blieb und wir leider - trotz gutem Duell auf Augenhöhe - mit 19:21 ohne Punkte vom Platz gehen mussten.

Mit dieser Spielanlage können wir aber guter Dinge in die nächste Woche gehen und beim nächsten Gegner GS/MTV Bulach das Heft in die Hand nehmen um Punkte zu ergattern.

Tor: Lilian Fischer; Melanie Pressler, Anja Ihle, Viola Langer (3), Hannah Thielager (1), Doreen Schukraft, Martina Pyko (2), Eva Karpf (3/1), Sabrina Crocoll, Alice Pawletta (1), Antje Bremer (7/2), Jana Dickebohm (2)


04.02.2019 21:31

Damen 1b: Kanter-Auswärtssieg beim TSV Rintheim

TSV Rintheim 2 – TG Neureut 18:28 ( 10:12)


Heute fuhren unsere 1b Damen in den Karlsruher Nord-Osten um gegen die 2.Garde der Rintheimer Damen anzutreten. Das Hinspiel daheim hatten wir deutlich gewonnen. Somit fuhren wir mit dem Plan die zwei Punkte sicher einzufahren zur Halle.

Die Partie begann ausgeglichen. Nach 13 Minuten stand es 6:6. Die Abwehr der Neureuter schien an diesem Tag nicht so leicht zu überwinden zu sein und man zeigte gute Szenen. Im Angriff war die Torwurf-Verteilung auch auf viele unserer Spielerinnen gestützt und so konnten wir uns langsam in Front begeben. Die  besonders gut aufgelegte Viola Langer traf vielfach vom Feld wie auch am 7m Punkt und so führten wir zur Halbzeit mit 2 Toren beim 10:12.

In der Pause sprach unser Coach Adrian Constantinescu davon die Spielfreude und eigene Frechheit beizubehalten um den Sack nach der Halbzeit zu machen zu können.

Nach dem Wiederanpfiff gelangen uns die Angriffe sofort und wir konnten uns  auf 11:15 absetzen. Doch Rintheim war auch erfolgreich im Abschluss und so blieb es zunächst lediglich bei einem 2-3 Tore Vorsprung. Erst ab der 42.Minute hatten wir den Gegner so weit, dass er bis zu 54. Minute keinen Treffer mehr landen konnte. Unser Lilian Fischer im Tor hielt einige gefährliche Bälle und die Abwehr war aggressiv und gut abgesprochen. Wir zogen durch gutes Stoßen und Weiterpassen auf die freie Mitspielerin auf 16:24 davon.  Nun war allen klar, dass dies ein deutlicher Sieg werden konnte. Adrian setzte alle Feldspieler ein und man kann von einer geschlossenen Mannschaftsleitung sprechen. Diesen komfortablen Vorsprung genossen unsere Mädels sichtlich und gewannen am Ende  verdient beim Endstand von 18:28.

Nächste Woche gilt es daran anzuknüpfen und den Tabellenführer, die TG 88 aus Pforzheim, richtig zu ärgern.

Tor: Lilian Fischer, Leoni Dahnert; Tamara Wais, Anja Ihle (2) , Viola Langer (10/4), Hannah Thielager, Doreen Schukraft (1), Martina Pyko (3), Eva Karpf (4/2), Jana Dickebohm (2), Sabrina Crocoll, Alice Pawletta (3), Antje Bremer (3)


28.01.2019 20:27

Damen 1b: Niederlage gegen die Gäste aus Walzbachtal

TG Neureut 2 : HSG Walzbachtal 20:27 (7:16)


Niederlage gegen die Gäste aus Walzbachtal

 

Der Start in die Partie sah vielversprechend aus, doch leider konnte die anfängliche Leistung nicht gehalten werden. Nach ca. 15 Minuten lag die gegnerische Mannschaft bereits mit 6 Toren vorne (2:8). Den Neureuterinnen gelang es im Angriff nicht, die Bälle erfolgreich zu verwerten, was zu schnell für Enttäuschung sorgte. Dementsprechend fehlte in der Abwehr sowohl der nötige Biss als auch die Absprache. Der HSG Walzbachtal gelang es somit über die Spielstände 4:10 und 6:12 mit einem Vorsprung von 7:16 Toren in die Halbzeit zu gehen.


Verglichen mit der ersten Halbzeit war nach der 15-minütigen Pause eine leichte Verbesserung zu erkennen, jedoch schaffte es die Mannschaft nicht, den Rückstand wesentlich zu verkürzen. Die HSG führte konsequent mit 7 bis 10 Toren. Bei diesem unglücklichen Spielverlauf muss man den Neureuter Damen zugute halten, dass zumindest die zweite Halbzeit gewonnen wurde. Für die Punkte ist dies zwar irrelevant, jedoch zeigte die Mannschaft dadurch den vorhandenen und nötigen Kampfgeist, den sie in der nächsten Begegnung in Rintheim am Samstag, den 02.02.2019 um 16 Uhr, erneut zeigen werden.

 

Für die TG spielten:

 

Leonie Dahnert (TW) Lilian Fischer (TW), Melanie Presler, Tamara Wais, Viola Langer (5/1), Hannah Thielager (5), Doreen Schukraft (2), Martina Pyko (2), Eva Karpf (2/1), Sabrina Crocoll (1), Alice Pawletta (2), Antje Bremer (1), Jennifer Brose, Anja Ihle


23.01.2019 09:44

Damen 1b: Jahresauftakt mit einem Punkt gegen die Nachbarn aus Knielingen

TG Neureut 2 - TV Knielingen 21:21 (9:11)


Heute ging es nach der Weihnachtspause daheim gegen die Karlsruher Nachbarn aus Knielingen wieder los. Die 1b  starteten guter Dinge in die Partie gegen die ebenfalls im Mittelfeld der Tabelle stehenden Gäste. Bis zur 14. Minute war das Spiel ausgeglichen, beide Seiten hatten ihr guten Szenen. Die Gegner trafen durch ihre beste Schützin mit der Nr. 3 mehrfach.  Wir hingegen hatten zusehends  kein Wurfglück zu verzeichnen.  Mit vielen Pfostentreffern haben wir knapp das Zählbare verfehlt. Wir mussten 2 Zweiminutenstrafen hinnehmen, aber durch die heute aushelfende Julia Vollmer und ihre top Paraden im Tor, konnte Knielingen sich nur leicht in Front kämpfen. Zur Halbzeit stand  es 9:11. In der Kabine nahmen wir uns vor, die Chancen besser zu nutzen und das Spiel zu drehen.

Leider gelang das nicht so einfach, wie erhofft. Trotz guter Aktionen, bei denen wir 7m und Zeitstrafen erreichen konnten, vergaben wir am 7m Wurf oder in Überzahl die Gelegenheiten zu oft. Knielingen führte  in der 44.Minute noch mit 13:16. Nun bäumten sich unsere Damen aber endlich auf und kamen besser in Schwung. Der erste Ausgleich fiel nach weiteren 5 Minuten beim 17:17. Doch die Gegner hielten dagegen und es wurde ein spannender Fight. Auf der Anzeigentafel war dann die  erste Neureuter Führung zu sehen und es waren noch 5 Minuten zu absolvieren. Wir hatten dann beim 21:20 wieder leicht die Nase vorn und versuchten diesen minimalen Vorsprung zu verstetigen. In Ballbesitz in den letzten Minuten war die Chance auf den Sieg groß. Nach der gut genommenen Auszeit von unserem Coach Adrian Constantinescu schlossen wir aber zu früh ab. So fiel noch ärgerlich das Unentschieden zum 21:21.

Positiv festzuhalten ist, dass wir trotz zeitlich langem Rückstand immer dran geblieben sind und in der entscheidenden Phase in Führung gehen konnten, die Kräfte enge Spiele zu meistern sind also da. Nächste Woche gilt es daran anzuknüpfen und cleverer  aus dem Kampf die Lorbeeren zu holen.

Julia Vollmer (TW), Leoni Dahnert; Melanie Pressler,Tamara Wais, Anja Ihle , Viola Langer (4), Hannah Thielager (4), Doreen Schukraft, Martina Pyko, Eva Karpf (2/1), Sabrina Crocoll, Alice Pawletta (4), Antje Bremer (8/3)


29.12.2018 17:10

Damen 1b: Auswärtspleite kurz vor Weihnachten

TV Ettlingenweier – TG Neureut 2, 31:23 (13:11)


Nach langer Spielpause ging es für die Damen 1b zwei Tage vor Weihnachten noch einmal um zwei wichtige Punkte. Am Samstagnachmittag ging es daher nach Ettlingenweier, gegen die wir im Hinspiel schon unglücklich zwei Punkte verloren hatten (20:21, 03.10.18). Nun gab es die Möglichkeit, diesen Punktverlust zumindest mental „wieder gut zu machen“. Entsprechend motiviert zeigte sich die Mannschaft vor Spielbeginn – trotz einer Verletzungsbedingt leicht geschwächten Mannschaft.

Viel hatte man sich vorgenommen, wenig wurde davon umgesetzt, zumindest in der ersten Spielminuten. Aufgrund von zu vielen Ballverlusten und unüberlegten Pässen gelang in den ersten 10 Minuten nur ein Tor. Glücklicherweise spielten auch die Gastgeber aus Ettlingenweier ihre Angriffe zunächst wenig durchdacht, sodass es nach der Anfangsphase 7:2 (16.) stand. Doch nun schien die Mannschaft endlich ins Spiel zu finden, die Lücken in der Abwehr wurden kleiner und nun fand auch endlich der ein oder andere Ball den Weg ins Tor. Das brachte auch eine Menge Selbstvertrauen und der Rückstand konnte nahezu aufgeholt werden. Mit nur zwei Toren Rückstand ging es zur Halbzeit in die Kabine und es war noch alles offen (13:11).

Die zweite Halbzeit startete aus Neureuter Sicht erfreulicher. Die Abwehr stand nun sicher und im Angriff erarbeitete man sich mit Geduld eine um die andere Chance, die Mannschaften bewegten sich auf Augenhöhe (20:17, 43.). Doch nach dieser guten Phase schienen die Kräfte durch die Aufholjagd aufgebraucht. Die Leistung ließ wieder nach und das Spiel erinnerte in vielen Zügen an die Anfangsphase – zu schnelle, unvorbereitete Abschlüsse, unüberlegte Pässe und klaffende Lücken in der Abwehr sorgten leider dafür, dass man sich am Ende mit acht Toren Unterschied geschlagen geben musste.

Am Ende musste man sich eingestehen, dass die Gastgeberinnen einen verdienten Sieg eingefahren hatten. Während die Damen aus Ettlingenweier einen außerordentlich guten Tag erwischt hatten, haperte es in den eigenen Reihen an zu vielen Stellschrauben. Nun geht es leider ohne die Punkte in die Weihnachtspause und anschließend umso motivierter wieder zurück aufs Spielfeld. Doch auch wenn die Stimmung direkt nach dem Spiel erwartungsgemäß eher gedrückt war, konnten auf der anschließenden Weihnachtsfeier alle wieder lachen und es wurde noch ein schöner Abend im Kreise der Mannschaft.  

Es spielten:

Lilian Fischer (TW), Melissa Looft (1), Tamara Wais, Anja Ihle (1), Viola Langer (5/3), Hannah Thielager (4), Doreen Schukraft (1), Eva Karpf (1), Sabrina Crocoll, Alice Pawletta, Antje Bremer (4/1), Jana Dickebohm (6)


23.11.2018 11:50

Damen 1b: Pflichtsieg mit Höhen und Tiefen

TG Neureut 2 – SG Pforzheim/Eutingen 2 23:22 (13:8)


Unter der Leitung des sehr guten Schiedsrichtergespanns Kolb und Svitac, aber ohne den etatmäßigen Trainer Constantinescu empfingen die Damen 2 die Zweitvertretung der SG aus Pforzheim. 20:30 Uhr, Donnerstagabend, eine ungewohnte Zeit für ein Pflichtspiel der Damen 2. Drei Wochen zuvor hatte man mit einer ausbaufähigen Leistung einen deutlichen Sieg in Pforzheim geholt und man war von Anfang an gewillt, auch diesmal früh die Zeichen auf Sieg zu stellen. Und direkt begannen die TG-Damen souverän und nach zehn Minuten war man mit fünf Toren in Führung (7:2). In den folgenden Minuten kamen die Gäste aus der Goldstadt ein wenig besser ins Spiel, sodass man sich nicht weiter absetzen konnte. So gingen die Gastgeberinnen mit einem entspannten 13:8 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit sollte aber deutlich spannender für die Neureuter Damen werden, denn nach circa 40 Minuten stellten die Roten aus Neureut das Handballspielen komplett ein, sodass nach 51 Minuten wieder ein Unentschieden (18:18) auf der Anzeigetafel stand. Als man sich jedoch nach 55 Minuten wieder mit zwei Toren abgesetzt hatte (21:19) waren sich die TG-Damen wieder einmal zu sicher und drei Minuten später glichen die Goldstädter wiederum mit 22:22 aus. Der folgende Angriff wurde zu hektisch beendet, sodass noch 32 Sekunden zu spielen war und die Gäste in Ballbesitz waren. Diese legten sofort ihre Auszeitkarte, sodass beide Teams sich auf die letzten Sekunden einschwören konnten. Nun konnte das Ziel der Gastgeberinnen nur noch ein Punkt sein. Doch durch eine tolle Abwehraktion zwang man die Gäste aus Pforzheim 15 Sekunden vor Schluss zu einem Ballverlust und man hatte noch eine Aktion um das schon sicher geglaubte Spiel doch noch zu gewinnen. Mit Tempo steuerte man mit letzter Kraft auf die Gästeabwehr zu und zwei Sekunden vor Schluss versenkte dann Hannah Thielager den Ball im Winkel. Somit stand dann ein 23:22-Sieg auf der Anzeigetafel! Am Ende war die Freude natürlich riesig, auch wenn es definitiv nicht so spannend hätte sein müssen.

Es spielten:

Lilian Fischer (TW), Melissa Looft, Jana Weinbrecht (1), Anja Ihle (1), Viola Langer (9/1), Hannah Thielager (2), Doreen Schukraft, Martina Pyko, Eva Karpf (1), Melissa Mühl, Sabrina Crocoll, Alice Pawletta (2), Antje Bremer (7), Jennifer Brose


19.11.2018 22:28

Damen 1b: Heimspieltag in Neureut: Verdienter Sieg gegen die HSG Bruchsal Untergrombach

TG Neureut 2 – HSG Bruchsal/Untergrombach 24:18 (10:8)


Am Sonntagnachmittag durften wir vor heimischem Publikum gegen die HSG Bruchsal Untergrombach antreten. Gegen die in der Tabelle unter uns stehenden Gäste war es dabei natürlich besonders wichtig, hier keine Punkte aus der Hand zu geben.

Das Spiel begann zunächst ausgeglichen. Nachdem die Damen der HSG 1:0 vorgelegt hatten, gelang uns nach den ersten Fehlversuchen schnell der Anschlusstreffer und darauf sogleich die Führung zum 2:1. Von diesem Zeitpunkt an konnten wir das Spiel über die gesamte erste Halbzeit hinweg von vorne heraus gestalten und zwangen die Gäste ein ums andere Mal zum nachziehen. Dennoch haben sich auch hier wieder die Schwächen aus den letzten Spielen gezeigt: Zu oft landete der Ball bei der Torhüterin oder über dem Tor und einfache Ballverluste gaben den Spielerinnen aus Bruchsal immer wieder die Möglichkeit, den Anschluss zu halten. Dadurch konnten wir uns nie mit mehr als drei Toren absetzen und gingen schließlich mit 10:8 in die Kabine.

Die zweite Halbzeit  begann holprig. Die Gäste zeigten, dass sie den Sieg noch lange nicht aufgegeben hatten und kamen nach einer frühen 2min-Strafe in unseren Reihen in der 36. Minute beim 11:11 seit der 4. Minute erstmals wieder zum Ausgleich. Die Untergrombacher konnten ihre Überzahl optimal nutzen und gingen kurze Zeit später mit zwei Toren in Führung (11:13, 38.). Diese Stärkephase der Gäste hielt allerdings nicht lange an und wieder in Gleichzahl konnten wir die Führung schnell zurückgewinnen und uns mit einem 6:1 Lauf erstmals mit 4 Toren absetzen (18:14, 49.). Nun schienen wir endlich auch richtig ins Spiel zu finden und schafften es ein ums andere, unsere Stärken zu zeigen, auch die Auszeit der HSG konnte uns nun nicht mehr stoppen und so gewannen wir am Ende 24:18.

Trotz des guten Ergebnisses zeigen sich derzeit in unserem Spiel immer wieder Unsicherheiten. Doch obwohl die Mannschaft personell geschwächt war, konnten wir zeigen, dass wir in der Lage sind, enge Spiele für uns zu entscheiden. Dies sollte uns zusätzliches Selbstvertrauen geben, sodass wir unsere Unsicherheiten bald wieder ablegen können.

Nun wartet bereits am Donnerstag der nächste Gegner auf uns, bevor es in die einmonatige Spielpause bis Weihnachten gehen – insofern wird am Dienstag wohl besonders viel Training auf uns warten.

 

Es spielten:

Lilian Fischer (TW), Melissa Looft (1), Anja Ihle, Viola Langer (5), Hannah Thielager (8), Doreen Schukraft, Martina Pyko (2), Eva Karpf (4/2), Melissa Mühl, Sabrina Crocoll, Jennifer Brose (2), Jana Dickebohm (2)


12.11.2018 19:58

Damen 1b: Deutliche Niederlage bei den Löwen

Rhein-Neckar Löwen – TG Neureut 2 30:19 (13:8)


Am Sonntagnachmittag reisten wir nach Östringen zum Tabellenzweiten.
Obwohl wir auf einige wichtige Stützen im Rückraum verzichten mussten, wollten wir auch hier unser Bestes zeigen und im besten Fall zwei Punkte mit nach Karlsruhe nehmen.

Der Beginn des Spiels schien vielversprechend:

Mit dem 0:1 nach einer Minute starteten wir sogleich gut ins Spiel konnten dieses bis zum 7:7 (18.) spannend gestalten. Lediglich die schlechte Wurfquote aus guten Positionen verhinderte, dass wir uns gegen die Löwinnen absetzen konnten.
Von nun an aber machte uns die gegnerische Torhüterin zunehmend das Leben schwer und wir gelangen bis zur Halbzeit nur noch zu einem Tor, wodurch die Gastgeber mit einem 13:8 Vorsprung in die Pause gehen konnten.

In der zweiten Hälfte sollte dieser Rückstand nun aufgeholt werden, doch leider fanden wir nun nicht ins Spiel: zahlreiche einfache Ballverluste im Angriff führten im Gegenzug zu einfachen Treffern für die Spielerinnen der Rhein-Neckar Löwen und schon nach kurzer Zeit sahen wir uns einem 10-Tore-Rückstand gegenüber (18:8, 35.).
In den folgenden Minuten fingen wir uns zwar wieder und konnten das Spiel bis zum Ende weiter ausgeglichen gestalten, doch es fehlte uns an diesem Tag die Qualität sowie am Ende auch die Kraft, den Rückstand wieder aufzuholen.

Nun gilt es im nächsten Spiel gegen die HSG Bruchsal/Untergrombach wieder zu alter Stärke zurückzufinden und in der kommenden Trainingswoche an vielen Kleinigkeiten zu arbeiten um dann vor heimischem Publikum zwei Punkte zu holen.

 

Es spielten:
Lilian Fischer (TW), Leoni Dahnert (TW), Melissa Looft (1), Jana Weinbrecht (1/1), Anja Ihle, Viola Langer (7/2), Hannah Thielager (2), Doreen Schukraft (1), Martina Pyko (1), Eva Karpf, Sabrina Crocoll, Alice Pawletta (6), Jennifer Brose


30.10.2018 01:09

Damen 1b: Deutlicher Sieg in Pforzheim

SG Pforzheim/Eutingen 2 - TG Neureut 2 19:30 (8:15)


Am Sonntagnachmittag reisten wir erneut zum Auswärtsspiel nach Pforzheim, diesmal gegen die SG Pforzheim/Eutingen 2, das derzeitige Tabellenschlusslicht. Trotz der vermeintlich klaren Tabellensituation gestaltete sich die Anfangsphase ausgeglichen und bis zum 5:6 (15.) zeigten die Gastgeberinnen, dass sie mit uns mithalten konnten und wollten. Zu selten gelang es uns, unsere Stärken gegen den vermeintlich unterlegenen Gegner auszuspielen und auch die Abwehr stand nicht immer optimal. Doch dann schien es klick zu machen und wir konnten uns beim 5:8 (18.) erstmals mit drei Toren absetzen und auch eine Auszeit des Pforzheimer Trainers konnte nun nichts mehr daran ändern, dass wir uns weiter absetzten. Bis zur Halbzeit landeten nur noch drei Bälle im eigenen Tor und somit konnten wir mit einem komfortablen 8:15 Vorsprung in die Halbzeit.

Dieser Trend setzte sich in der zweiten Halbzeit fort, unter anderem durch eine gute Abwehrleistung und mehrere Tempogegenstöße bauten wir unseren Vorsprung immer weiter aus, konnten uns in der 40. Minute auf 10:21 absetzen. In dieser Phase brachten auch Umstellungen auf der eigenen Seite, z.B. auf zwei Kreisläufer, keine Unruhe in das Spiel, und wir stellten die Abwehr immer wieder vor neue Herausforderungen, denen diese nicht mehr gerecht werden konnte. In diesem Lauf überstanden wir auch die schwierige Schlussphase, in der wir zum Teil in doppelter Unterzahl spielen mussten ohne unseren Vorsprung wieder herzugeben.

Am Ende geht es mit einem rundum verdienten Sieg und zwei Punkten zurück nach Karlsruhe, wo wir uns mit Blick auf das spielfreie Wochenende auf eine entspannte und kurze Trainingswoche freuen können.

 

Für die TG spielten:

 

Lilian Fischer (TW); Viola Langer (10/3), Antje Bremer (7/1), Jana Dickebohm (4), Alice Pawletta (3), Hannah Thielager (3), Melissa Sooft (2), Eva Karpf (1), Jana Weinbrecht, Anja Ihle, Doreen Schukraft, Martina Pyko, 


23.10.2018 18:08

Damen 1b: Heimspieltag: Damen 1b gewinnen gegen die SG MTV/Bulach

TG Neureut 2 - SG MTV/Bulach 25:23 (14:13)


Am Samstagabend trafen unsere Damen 1b auf die Damen der SG MTV/Bulach. Schon ein Blick auf die Tabelle verriet, dass dies ein enges Duell werden sollte.

Und so gestaltete sich das Spiel dann auch: Wir kamen schnell zum ersten Erfolg, doch die Gegnerinnen konnten sogleich nachziehen. In den ersten fünf Minuten der Partie hatten wir dabei aber jeweils die Nase vorne und zwangen so die Gäste, jedes Mal wieder auszugleichen.
In der 7. Minute änderte sich dieses Bild erstmals, mit 2:3 gelang dem MTV die erste Führung und bis zum 5:5 war es nun an unserer Stelle, der SG hinterherzulaufen. So gestaltete sich eine knappe erste Halbzeit mit regelmäßigen Führungswechseln, die wir am Ende knapp mit 14:13 für uns gestalten konnten.

Auch die zweite Halbzeit blieb spannend, doch nun gelang es, unsere Stärken konsequenter auszuspielen und vor allem in der Abwehr den angereisten Gegnern zunehmend das Leben schwer zu machen, sodass die Führung in dieser Phase der Partie nur noch einmal kurzzeitig abgegeben wurde. Dennoch schafften wir es nicht, uns entscheidend abzusetzen, auch, da uns vor allem vom 7m-Punkt aus das Wurfglück nicht hold war. Am Ende konnten wir vor allem zeigen, dass wir den stärkeren Willen hatten und mit einem Endstand von 25:23 die Punkte in unserer Halle behalten.

Es spielten:
Melissa Looft, Jana Weinbrecht (2), Viola Langer (1), Hannah Thielager (5), Doreen Schukraft, Martina Pyko (2), Eva Karpf (2), Lisa Herbst (2), Alice Pawletta (2), Lilian Fischer (TW), Antje Bremer (9), Jennifer Brose


14.10.2018 22:33

Damen 1b: TGN Damen 1b zu Gast in Pforzheim

TG 88 Pforzheim - TG Neureut 2 35:31 (17:16)


Am Samstag traten unsere Damen 1b auswärts bei der TG 88 Pforzheim an. Hier wollte man an den Erfolg des letzten Heimspiels anknüpfen und erneut zwei Punkte holen.

Zu Beginn der Partie fand unsere Mannschaft allerdings nur schwer ins Spiel. Allzu oft scheiterten die Versuche, das erste Tor zu erzielen, an der gegnerischen Torhüterin, sodass man mit 3:0 in der 4. Minute schnell ins Hintertreffen geriet. Die starken Pforzheimerinnen konnten den Vorsprung beim 10:5 (15.) sogar ausbauen, dabei kam ihnen sicher auch zu Gute, dass auf unserer Seite schon früh die erste 2min-Strafe fiel. Doch nun gelang es unseren Damen mit viel Kampfgeist und den Vorteil der eigenen Überzahl, den Rückstand Stück für Stück aufzuholen, sodass kurz vor der Halbzeitpause der Anschlusstreffer zum 17:16 (30.) und kurz nach Beginn der 2. Halbzeit sogar der Ausgleich zum 18:18 (34.) gelangen. Nun standen unseren Damen alle Türen offen, das Spiel zu drehen und in die eigene Hand zu nehmen. Leider blieb diese Chance ungenutzt, viele kleine Fehler führten in dieser Situation schnell dazu, dass  Heimmannschaft wieder auf vier Tore wegziehen konnte (22:18, 38.).
Die erste Aufholjagd hatte bereits viel Kraft gekostet, die nun fehlte - die Damen 1b schafften es nicht nochmal, ihre Kräfte zu mobilisieren und mussten sich am Ende der Partie mit 35:31 geschlagen geben.

Nun gilt es, aus den Fehlern zu lernen und die Niederlage schnell hinter sich zu lassen, um nächste Woche beim Heimspiel gegen die SG MTV/Bulach die nächsten Punkte ergattern zu können.

Es spielten:
Lilian Fischer (TW), Melissa Looft, Jana Weinbrecht (1), Viola Langer (9/2), Hannah Thielager (1), Doreen Schukraft (2), Martina Pyko (3), Jennifer Brose, Jana Dickebohm (1), Sabrine Crocoll, Alice Pawletta (6), Antje Bremer (8/2)


07.10.2018 10:01

Damen 1b: Verdient hoher Sieg

TG Neureut - TSV Rintheim 31:23 (14:10)


Unsere 1b Damen hatten heute in ihrer „englischen Woche“ das dritte Punktspiel zu absolvieren. Zu uns in die Neureuter Halle kam der TSV Rintheim 2. Nach dem knappen Spiel am Mittwoch war heute der Siegeshunger erst recht von Beginn an groß.

 

Wir starteten gut in das Match und führten nach 12 Minuten mit 8:5. Die Rintheimer waren aber nicht gewillt, die Punkte leichtfertig aufzugeben und blieben in Reichweite. Durch unser variables Konterspiel, bei dem immer wieder eine andere Angreiferin vorne frei war und das Tor traf, zeichnete sich eine leichte Dominanz der Gastgeberinnen ab. Auch Lilian Fischer im Tor hielt einige gefährliche Würfe und man konnte immer wieder 4 Tore Vorsprung an der Anzeigentafel sehen. Leider verpasste es Neureut dann die vielen 1.Welle - Chancen in aller Gänze zu nutzen, denn einige Langpässe nach vorne gingen daneben. In die Halbzeitpause ging es mit 14:10. Unser Trainer Adrian Constantinescu gab die Order, das schnelle Spiel nach vorne sicherer über mehrere Stationen zu gestalten.

 

Leider passierten in den ersten 7 Minuten der zweiten Hälfte dann Leichtsinnsfehler und man ließ den Gast wieder zu dicht dran. Doch ein 3er Pack von Ola Langer begrub die Hoffnung der Gegner schnell. Wir hatten dann beim 18:15 wieder ein kleines Polster aufgebaut. Neureut bewies mit einem „Zwischenspurt“, dass heute der Sieger definitiv die Heimmannschaft sein müsste. Rintheim hatte unserem Spielfluss, trotz einer Abwehrumstellung auf eine offensivere Option, nicht genug entgegen zu setzen. So zog unsere 1b Damen über ein 25:19 zum 28:20 hin weg. Über die gesamte Partie bis zum Endstand von 31:23 konnten sich viele Torschützen in die Neureuter Liste eintragen. Man hat verdient mit dieser Mannschaftsleistung den heutigen Sieg und die 2 Punkte erzielt.

 

Es spielten: Melissa Looft, Jana Weinbracht, Viola Langer (9/4), Hannah Thielager (3), Doreen Schukraft (1), Martina Pyko (3), Eva Karpf (2), Sabrina Crocoll, Alice Pawletta (2), Antje Bremer (9/2), Jennifer Brose (2);

Im Tor: Lilian Fischer, Leoni Dahnert


04.10.2018 16:40

Damen 1b: Erster Heimspieltag für die Damen 1b

TG Neureut - TV Ettlingenweier 20:21 (14:13)


Am 03. Oktober traten unsere Damen 1b ihr zweites Saisonspiel an, Gegner war an diesem Tag der TV Ettlingenweier. Nach der Niederlange gegen die HSG Walzbachtal nur drei Tage zuvor war für alle klar: heute sollen die zwei Punkte in Neureut bleiben!

Beide Mannschaften fanden gut in die Partie, wobei unsere Damen in den ersten Minuten überlegen wirkten und sich immer mit ein bis zwei Toren von den Gästen aus Ettlingen absetzen konnten. Auf beiden Seiten wurde ein hohes Tempo gespielt, die TG fand vor allem in der zweiten Welle immer wieder einen schnellen Weg in Richtung Tor. Auf der Abwehrseite hingegen machten uns vor allem die Rückraumschützinnen des TV das Leben schwer und ein ums andere Mal landete der Ball auch hier im Netz. So endete die spannende erste Halbzeit 14:13 für die TG Neureut. Ein wenig Wurfpech mit vielen Latten- und Pfostentreffern verhinderte einen größeren Vorsprung.

Im Gegensatz dazu dominierten zu Beginn der zweiten Halbzeit auf beiden Seiten die Abwehrreihen. Ein ums andere Mal konnte man die Damen aus Ettlingen zum Zeitspiel zwingen, immer seltener kamen diese zum Torerfolg. Allerdings kam nun auch die Torhüterin der Gäste immer besser in Form und konnte viele gute Würfe unserer Damen entschärfen. Somit blieb es ausgeglichen bis zum 16:16 in der 45. Minute. Doch nun zeigte sich der Vorteil des TV, auf eine breit besetzte Bank zurückgreifen zu können, während die TG an diesem Tag weniger Wechselmöglichkeiten hatte. Trotz doppelter Unterzahl schafften sie es beim 17:20 (52.) erstmals, sich mit drei Toren abzusetzen. Nach einer Auszeit schafften es unsere Damen mit viel Kampfgeist, sich noch einmal bis auf ein Tor heran zu kämpfen. Mit einem Endstand von 20:21 waren damit leider wieder keine Punkte dabei, die sich unsere Damen 1b dieses Mal aber sicherlich verdient hätten.

Es spielten: Lilian F. (TW), Leoni D. (TW), Melissa L., Jana W., Hannah T. (3), Doreen S., Martina P. (3), Eva K. (3), Lisa H. (1), Sabrina C., Alice P. (2), Antje B. (8)


02.10.2018 12:16

Damen 1b: Erste Partie der Saison auswärts leider verloren

HSG Walzbachtal TG Neureut 2 25:35 (14:18)


Die 1b Damen starteten mit ihrem 1. Spiel am 30.9 sehr spät in die neue Saison.

Die HSG Walzbachtal als Gegner war als schwere Partie einzustufen. Doch als Meister der letzten Saison fuhren wir guter Dinge zur Halle.

Leider mussten wir verletzungbedingt auf unsere routinierte Rechtsaußen Ola Langer verzichten. Das erste Mal im TG Trikot liefen für uns Lilian Fischer (im Tor) und Melissa Looft (am Kreis) auf.

Das Spiel startete zu Gunsten der Gastgeber, schnell stand es 0:3 gegen uns. Bis wir aufwachten dauerte es etwas zu lange. Nach 8 Minuten war die Partie dann recht ausgeglichen. Im Angriff vergaben wir aber einige Chancen, die die HSG im Gegenzug besser nutzte. So bekam die Heimmannschaft unnötig starken Aufwind und konnte sich immer wieder auf 4 Tore absetzen. Neureut kämpfte aber und war immer wieder in Reichweite. Vor allem Antje Bremer und Jana Dickebohm waren im Rückraum torhungrig und erfolgreich.

Nach der Halbzeit gelang der HSG wieder der bessere Start und die Anzeige zeigte bald einen 5-Tore Abstand beim 15:20 an. Unnötige leichte Fehler, die in Ballverlusten endeten, bestraften die Gegner sofort. Dem folgenschweren zu hohen Rückstand liefen die Neureuter Damen dann weiter hinterher. Alice Pawletta traf noch einige schöne Würfe, aber wir konnten die HSG nicht mehr entscheidend ins Wanken bringen.

Sicherlich hat Walzbachtal an diesem Tag verdient gewonnen, doch das Endergebnis von 25:35 ist zu hoch ausgefallen.

Wir können unsere Leistung schon am kommenden Mittwoch steigern, da hier das erste Heimspiel am Feiertag ansteht. Über zahlreiche Fans in eigener Halle zum Anpfiff um 17.30 Uhr gegen Bruchsal/Untergrombach würden wir uns sehr freuen.

Es spielten: Melissa Loft, Jana Weinbrecht, Lisa Herbst, Hannah Thielager (2), Doreen Schukraft, Martina Pyko (1), Eva Karpf (1), Jana Dickebohm (4/1), Sabrina Crocoll, Alice Pawletta (4), Jennifer Brose (2), Antje Bremer (11/4); Im Tor: Leoni Dahnert, Lilian Fischer


02.05.2018 21:49

Damen 1b: Schalalalaaaaa

HC Neuernbürg 2000 : TG Neureut 2 22:31 (11:13)


Zum Abschluss der Runde ging es gegen den abstiegsgefährdeten HC Neuenbürg um den Meister-Titel in der Landesliga.
Trotz solidem Start, konnten sich die TG Damen in der ersten Halbzeit nie deutlich absetzen. Einige überhastete Abschlüsse im Angriff und zu wenig Bewegung in der Abwehr verhinderten einen klaren Vorsprung. So ging man mit einem Stand von 11:13 Toren in die Halbzeit.

Der Schlüssel zum Erfolg in der zweiten Hälfte lag dann in einer starken Abwehrarbeit und daraus resultierenden Kontertoren. Über die Spielstände 12:16, 18:23 und 21:30 konnte man sich nach und nach absetzen und verdiente sich mit dem Endstand von 22:31 Toren die Meisterschaft.

Die Mannschaft bedankt sicht für die tatkräftige und laute Unterstützung von außen und verabschiedet sich jetzt in die wohlverdiente Pause, um gut erholt wieder in die Vorbereitungszeit starten zu können.

Für die TG spielten:

Elisabeth Pastor Castro (TW), Katharina Rölfs (TW), Jill-Eileen Oberst (2), Jana Weinbrecht (1), Jennifer Brose (1), Anja Ihle (1), Viola Langer (9/4), Lisa Herbst, Doreen Schukraft (1), Eva Karpf (1), Anna-Lena Herbst (3), Sabrina Crocoll (1), Alice Pawletta (4), Antje Bremer (7)


23.04.2018 12:44

Spitzenreiter, Spitzenreiter hey hey!

TG Neureut 2 – TG Pforzheim 2 29:28 ( 11:12 )


Die Damen 2 traten am 22.04. ihr letztes Heimspiel gegen die zweitplatzierten Pforzheimerinnen an. Weshalb  die Neureuterinnen mit einer vollen Bank und hoch motiviert in das Spiel gingen.

 

Gleich zu Beginn der ersten Halbzeit zeigten die Pforzheimer Frauen, dass sie den Sieg nicht ohne Kampf in Neureuter Hände geben wollten. Die erste Halbzeit gestaltete sich dennoch durchwachsen. Sowohl auf der einen, als auch auf der anderen Seite schlichen sich technische Fehler, Fehlwürfe und Ungenauigkeiten ein, sodass sich die Mannschaften mit einem Punktestand von 11:12 in die Halbzeitpause verabschiedeten.

 

Nach der Pause versuchten die Neureuterinnen schneller zu spielen und sich dadurch sichere  Torchancen zu erarbeiten.  Dies gelang nur bedingt, sodass es bis zum Schluss spannend bleiben sollte. Erst in der 57. Minute konnten die Neureuter durch  Druck im Angriff das Spiel schneller machen und errungen so eine Führung von 29:26. Jedoch konnte diese nicht bis zum Ende gehalten werden, sodass der Endspielstand 29:28 lautete.

Mit diesem Sieg bleiben die Neureuterinnen ungeschlagen in eigener Halle und sind Spitzenreiter in der Landesliga Süd.

 

Für das letzte Saisonspiel am 29.04. in Neuenbürg, wünschen wir den Damen 2 nochmals gutes Gelingen und viel Erfolg.

 

Für die TG Neureut spielten:

 

Elisabeth Pastor Castor (Tor), Jill-Eileen Weiß (6), Jana Weinbrecht, Anja Ihle (1), Viola Langer (5/3), Lisa Herbst, Doreen Schukraft (3), Fiona Kolb, Eva Karpf (2), Anna-Lena Herbst (6), Katharina Rölfs (Tor), Sabrina Crocoll, Alice Pawletta (4), Jennifer Brose (2)

 

 


22.04.2018 12:39

Damen 1b: Die Löwen entscheiden das Spiel für sich

Rhein-Neckar Löwen – TG Neureut 2 33:23 (14:10)


Nach der Osterpause traten die 2. Damen in Östringen zum Rückspiel gegen die Rhein-Neckar Löwen an. Angesichts des Tabellenstandes und des ausgedünnten Rückraums gingen die Neureuterinnen etwas angespannt und dennoch siegeswillig in das Spiel.

In der ersten Halbzeit legten die Löwinnen gleich zu Beginn vor und ließen die Neureuterinnen nicht näher als ein Tor herankommen. Mit dem Halbzeitstand von 14:10 sollte jedoch noch nichts verloren sein.

Nach der Halbzeitpause konnten unsere Damen nicht die gewünschte Aufholjagd starten und ließen die Gegnerinnen bereits in den ersten 10 Minuten ihre Führung auf 22:14 ausbauen. Als die Neureuterinnen im zweiten Drittel der zweiten Halbzeit fünf und die Löwinnen nur zwei Tore verzeichnen konnten (25:19) blitze Hoffnung auf, eventuell noch einen Punk zu ergattern. Leider ließ die Abwehr nach und auch im Angriff konnten weiterhin nur wenige Tore erzielt werden. Am Ende des Spiels siegten die Kronauer Damen deutlich mit 33:23.

Für den letzten Heimspieltag steht am 22.04. das schwere Spiel gegen den Tabellenführer und direkten Konkurrenten Pforzheim an. Wir wünschen den Damen viel Erfolg und feuern sie kräftig an.

Für die TG spielten:

Elizabeth Pastor Castro (Tor), Katharina Rölfs (Tor), Jill-Eileen Weiß (6/1), Fiona Kolb, Viola Langer (8/4), Doreen Schukraft (1), Eva Karpf (2), Lisa Herbst (1), Sabrina Crocoll (1), Jennifer Brose (3)


19.03.2018 10:17

Starke zweite Halbzeit der TG Neureut

TG Neureut 2 : TV Ettlingenweier 24:20 (6:12)


Nach dem ersten Treffer zu Spielbeginn, blieb die Mannschaft des TV Ettlingenweier stetig in Führung. Zunächst schafften es die Neureuter Mädels in der ersten Halbzeit, den Anschluss bis auf zwei Tore Unterschied zu halten. Dann jedoch baute die gegnerische Mannschaft ihren Vorsprung ab der 20 Minute bis auf sechs Tore aus.

Die Pause wurde jedoch gut genutzt, um sich auf die eigenen Stärken zu besinnen und so kam die Mannschaft der TG Neureut hochmotiviert aus der Kabine, um in die zweite Halbzeit zu starten. In dieser folgte eine spektakuläre Aufholjagd. Zwischen der 37. und 42. Minute traf die Mannschaft der TG Neureut fünf Tore in Folge und verkürzte auf 15:16. In der 46. Minute erfolgte der Ausgleich und direkt in der darauffolgenden Minute ging die TG Neureut das erste Mal beim Spielstand von 18:17 in Führung.

Den Sieg wollte sich die Mannschaft nicht mehr nehmen lassen und baute - dank insgesamt elf torloser Minuten der Gegner aus Ettlingenweier -  diesen Vorsprung auf 21:17 aus. Schließlich stellte die TG Neureut mit einem Endstand von 24:20 einen weiteren Heimsieg ein.

 

Für die TG Neureut spielten:

Elisabeth Pastor Castro [Tor], Katharina Rölfs [Tor (1)], Antje Bremer (6), Hannah Thielager (6), Jill-Eileen Oberst (6/1), Anja Ihle (2), Doreen Schuhkraft, Eva Karpf (1), Anna-Lena Herbst (1), Alice Pawletta (1), Jana Weinbrecht, Sabrina Crocoll, Lisa Herbst


04.03.2018 14:04

Zu viele Patzer kosten Punkte

TG Eggenstein : TG Neureut 2 27:23 (11:10)


Es lief schon besser bei den Neureuter Mädels, als im vergangenen Auswärtsspiel gegen die TG Eggenstein. Über einen schlechten Start in die Partie kann nicht geklagt werden, doch fortlaufend ließ die Leistung nach. Während die Abwehr zumeist sicher stand, wurden im Angriff zu viele Bälle verschenkt, was die Gegnerinnen ausnutzen konnten. Dies führte in der ersten Halbzeit zu einem Rückstand von bis zu vier Toren, welcher jedoch bis zum Pausenpfiff nochmal deutlich verkürzt werden konnte.

Für die zweite Halbzeit galt insbesonders eine Sache: Konzentration im Angriff. Bisher wurde oft nach wenigen Pässen schon der Abschluss gesucht und Ballunsicherheiten dominierten das Spiel der Neureuterinnen. Leider konnten die Vorsätze nicht konsequent eingehalten werden, womit es nicht gelang, den Spielstand zu drehen. Zwar wurde bis zum Schluss gut gekämpft, jedoch reichte der Einsatz nicht, um am Ende Punkte zu gewinnen.

 

Mit dem kommenden spielfreien Wochenende werden die Neureuter Damen genug Zeit haben, um sich auf die nächste Begegnung vorzubereiten. Deshalb gilt jetzt, nicht die Köpfe hängen zu lassen, sondern Fehler zu beseitigen, um gegen den TV Ettlingenweiher (18.03., 17 Uhr in Neureut) wieder Punkte zu holen.

 

 

Für die TG spielten:

 

Elisabeth Pastor Castro (TW), Jill-Eileen Oberst (6), Jana Weinbrecht (1), Anja Ihle (1), Viola Langer (4), Hannah Thielager (1), Doreen Schukraft, Regine Kretzschmar (2), Katharina Rölfs, Sabrina Crocoll, Alice Pawletta (1), Antje Bremer (7)

 

 


26.02.2018 12:18

Tabellenführung gesichert

TG Neureut 2 : SG Graben-Neudorf 32:13 (14:7)


Am Samstag trafen sich unsere 1b Damen und die SG Graben-Neudorf um 17:00 Uhr in der Heimhalle zum Rückrundenspiel.
 
Bis zur 21. Minute des Spieles zählte die Punktetafel abwechselnd die Tore für beide Mannschaften. Damit kam man auf einen Stand von 6 : 6 Toren. Nach einer Auszeit kamen die Neureuter Damen in Schwung und erhöhten den Abstand mit einigen Kontertoren auf 14:7 (Halbzeit). Danach war die Führung nicht mehr wegzunehmen.
Der Schwung wurde auch in die zweite Halbzeit mitgenommen und die Mädels konnten fleißig punkten. Für die angereiste Mannschaft ging es ab diesem Zeitpunkt nur noch um Schadensbegrenzung. Doch unsere Damen halfen sich in der Abwehr ordentlich aus und erlangten aus hektischen Zeitspiel-Situationen des Gegners den Ballbesitz. Somit konnte mit einigen Kontertoren der Vorsprung deutlich erweitert werden.
Das Tempo konnte bis zum Schlusspfiff gehalten werden und wurde mit einem Punktestand von  32:13 auf der Punktetafel belohnt. Die TG Neureut sichterte sich damit weiterhin die Tabellenführung in der Landesliga.

Nächsten Samstag sind unsere Damen zu Gast bei unseren Nachbarn in Eggenstein. Anpfiff ist um 19:00 Uhr im Schul- und Sportzentrum Eggenstein. Über Unterstützung auf der Tribüne freut sich die 1b Damen-Mannschaft sehr.

Für die TG spielten:

Elizabeth Pastor Castro (TW), Antje Bremer (11/3), Jill-Eileen Weiß (5), Regine Kretzschmar (4), Alice Pawletta (4), Viola Langer (3), Jennifer Broose (2), Hannah Thielager (1),  Doreen Schukraft (1), Anna-Lena Herbst (1), Jana Weinbrecht, Sabrina Crocoll


19.02.2018 13:25

Damen 1b: Zwei Punkte für Neureut

SG Pforzheim/Eutingen 2 – TG Neureut 2 16:21 (9:12)


Vergangen Sonntag spielten die 1b Damen gegen die Reserve aus Pforzheim/Eutingen. Nach einem knappen Sieg im Hinspiel wollte man dieses Mal überzeugender auftreten und sicher gewinnen. Leider gestaltete sich das Spiel zunächst enger als erhofft. Die Partie verlief bis zum 7:7 in der 21. Spielminute sehr ausgeglichen. Die gegnerische Auszeit nutzen die Neureuter besser um sich neu zu fokussieren, so dass bis zur Halbzeit immerhin ein drei Tore Vorsprung erarbeitet werden konnte (Halbzeitstand 9:12).

Auch in der zweiten Halbzeit verhinderten Ungenauigkeiten beim Abschluss und Nachlässigkeiten in der Abwehr ein deutliches Absetzen. Das zwischenzeitliche 11:12 (37. Spielminute) schien die Mannschaft aber Warnung genug gewesen zu sein. Nachdem das erste Tor dieser Hälfte erzielt worden war, kam man wieder etwas besser ins Spielen und konnte mit 13:18 in der 49. Minute zum ersten Mal einen 5 Tore Vorsprung für sich verbuchen. Dieser wurde dann auch bis zuletzt gehalten, so dass man das Ziel eines überzeugenden Sieges zwar verpasst hat, aber immerhin zwei Punkt mit nach Neureut nehmen konnte.

Für die TG spielten:

Michelle Kasperlik (TW), Elisabeth Pastor Castro (TW); Alice Pawletta (7), Jill-Eileen Weiß (7/1), Hannah Thielager (2), Eva Karpf (2), Jennifer Brose (1), Jana Weinbrecht (1), Antje Bremer (1) Sabrina Crocoll, Viola Langer


05.02.2018 10:09

Revanche geglückt

TG Neureut 2 - SG MTV/Bulach Karlsruhe 21:13 (8:8)


Die Mädels der TG Neureut waren hochmotiviert, den Mädels des MTV/Bulach im Rückspiel ihr Können zu zeigen.

Zu Beginn der ersten Halbzeit konnte sich keine der Mannschaften absetzen. Mitte der ersten Halbzeit führten die Neureuterinnen 7:4. Bis zur Halbzeitpause schlichen sich einige Fehler in das Spiel der Gastgeberinnen ein. Zur Halbzeitpause stand es 8:8.

In der zweiten Halbzeit hatten die Neureuter Damen den besseren Start. In der 45. Minute führten sie mit 15:9. Diese Führung gaben die Mädels nicht mehr her und bauten den Vorsprung bis zum Abpfiff auf 21:13 aus.

Nach der Faschingspause haben die Neureuterinnen ihr nächstes Spiel am 19.02.2018 um 16.00 Uhr in Pforzheim gegen die SG Pforzheim/Eutingen 2. Über zahlreiche Unterstützung würde sich die zweite Damenmannschaft freuen.

Für die TG spielten:

Michelle Kasperlik (TW), Elisabeth Pastor Castro (TW); Viola Langer (7), Hannah Thielager (4), Regine Kretzschmar (4), Antje Bremer (2), Alice Pawletta (2), Jana Weinbrecht (1), Doreen Schukraft (1), Sabrina Crocoll, Melanie Presler, Janine Angermann, Jill-Eileen Weiß


29.01.2018 10:09

Leider erfolglos im ersten Auswärtsspiel des neuen Jahres

TV Ettlingenweier : TG Neureut 2 21:17 (9:7)


Die Neureuter Mädels gingen am vergangenen Sonntag gegen den mittig platzierten TV Ettlingenweier in die auswärts liegende Partie. Ein erfolgreicher Start mit einer besonders guten Abwehrleistung ließ in den ersten 10 Minuten sehr wenig Gegentore zu, während jedoch ebenfalls sehr wenig eigene Tore erzielt werden konnten. Die fehlenden erfolgreichen Abschlüsse im Angriff führten im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit zu einem geringen Vorsprung der Gastgeberinnen. Mit einem Stand von 5:3, 8:5 und 9:7 war der TV Ettlingenweier stetig einen Schritt voraus, womit sich in den Köpfen der Neureuterinnen eine Enttäuschung festsetzte, die zu diesem Zeitpunkt noch vollkommen unbegründet war.

Mit dieser Einstellung starteten die TG Mädels sehr unsicher in die zweite Hälfte des Spiels und die Gastgeberinnen konnten ihren Vorsprung ausbauen. Leider hielt sich nach diesem unglücklichen "zweiten Start" ein Rückstand von 4-6 Toren, wobei jedoch erwähnt sein soll, dass sich bei den Neureuter Mädels immer wieder starke Aktionen abzeichneten und ein gemeinsamer Kampfgeist zu spüren war. Zuletzt wurde dieser jedoch nicht belohnt und die Punkte gingen an den TV Ettlingenweier.

 

In der kommenden Trainingswoche wird nun positiv auf die nächste Begegnung (04.02., 13 Uhr in eigener Halle gegen die SG MTV/Bulach) geblickt und sich darauf vorbereitet. Wir würden uns wie immer über Unterstützung von außen freuen und bedanken uns an dieser Stelle für die bisherigen Zuschauerinnen und Zuschauer.

 

 

Für die TG spielten:

 

Michelle Kasperlik (TW), Elisabeth Pastor Castro (TW), Antje Bremer (5), Eva Karpf (4), Janine Angermann (3/1), Jana Weinbrecht (2), Viola Langer (2), Hannah Thielager (1), Doreen Schukraft, Melanie Presler, Sabrina Crocoll, Alice Pawletta, Jennifer Brose, Anja Ihle



14.01.2018 09:45

Pflichtsieg nach Winterpause

TG Neureut 2 : HC Neuenbürg 2000 29:24 (17:13)


Zum Auftakt ins Handballjahr 2018 stand für die zweite Damenmannschaft der TGN das Spiel gegen den HC Neuenbürg 2000 auf dem Plan. Bei der Partie Herbstmeister gegen Tabellenschlusslicht hätte man ein deutliches Spiel erwarten können, einige Anlaufschwierigkeiten in der Abwehr und unkonzentrierte Abschlüsse im Angriff verhinderten allerdings ein Absetzen der Gastgeberinnen. Erst in der zwanzigsten Minute konnte man mit dem Spielstand 13:9 einen kleinen Vorsprung für die Damen aus Neureut verzeichnen. Die Abwehr stand in dieser Phase etwas sicherer, so dass man dieses Polster halten konnte und beim Stand von 17:13 in die Pause ging.

In der zweiten Hälfte gelang der Heimmannschaft der deutlich bessere Start und durch eine solide Abwehrleistung und daraus resultierenden Kontern konnte man den Vorsprung schnell auf 22:14 in der 41. Minute ausbauen. Die dann folgende Auszeit der Gegnerinnen erzielte allerdings die gewünschte Wirkung und unterbrach den Spielfluss. Es schlichen sich wieder einige Fehler in der Abwehr ein und im Angriff wurde häufig nur der Pfosten getroffen. Näher als bis auf fünf Tore ließ man die Gäste aber nicht mehr herankommen und so endete das Spiel mit 29:24.

Nach diesem Pflichtsieg zum Jahresbeginn muss nächste Woche eine deutliche Leistungssteigerung erreicht werden, wenn man am Samstag den 20.01. um 20 Uhr in eigener Halle gegen die HSG Walzbachtal ebenfalls Punkte holen möchte. Die zweite Damenmannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützer!

Für die TG spielten:

Michelle Kasperlik, Elisabeth Pastor Castro (Tor); Jill-Eileen Weiß (7),Viola Langer (6), Regine Kretzschmar (5),Alice Pawletta (5), Antje Bremer (3), Hannah Thielager (2), Anja Ihle (1), Janine Angermann, Doreen Schuhkraft, Eva Karpf, Sabrina Crocoll, Melanie Presler


10.12.2017 22:13

Herbstmeister 2017

TG Pforzheim 2 : TG Neureut 2 23 :26 (14:13)


Es ist nicht das erste Mal, dass man über die Neureuter Damen berichtet, dass es einige Zeit dauerte, bis die Mannschaft ins Spiel gefunden hatte. So auch im Spiel gegen den bisherigen Tabellenführer, die TG Pforzheim 2. Die Gastgeberinnen legten vor und die Neureuter Damen zogen (vorerst nur schwerfällig) hinterher. Doch durch einige gute und selbstbewusste Ideen im Angriff und einer besser fokussierten Abwehrarbeit, schaffte man bis zum Halbzeitpfiff knapp den Ausgleich (13:14).

In der zweiten Hälfte spürte man den Ehrgeiz der Mannschaft. Die Ideen aus der ersten Hälfte wurden weiter ausgebaut und in zielsichere Chancen umgewandelt. So gelang es den Neureuterinnen, den ausgeglichenen Spielstand zu halten und mit Anbruch der letzten 20 Spielminuten in Führung zu gehen, die bis zu Schluss nicht mehr aus der Hand gegeben wurde.

Mit einer erfolgreichen Vorrunde verabschiedet sich die Mannschaft sich jetzt in eine kleine Winterpause, um im nächsten Jahr gut erholt an den bisherigen Leistungen anknüpfen zu können.

Anpfiff für das erste Spiel im neuen Jahr ist am 13.01.2018 um 18 Uhr in eigener Halle gegen Neuenbürg. Bis dahin wünschen wir allen eine erholsame Weihnachtszeit!

Für die TG spielten:

Michelle Kasperlik (TW), Elisabeth Pastor Castro(TW), Viola Langer (7/1), Regine Kretzschmar (6), Jill-Eileen Oberst (4), Eva Karpf (3), Jana Dickebohm (2), Anja Ihle (2), Jana Weinbrecht (1), Hannah Thielager (1), Janine Angermann, Natascha Philipp, Sabrina Crocoll, Alice Pawletta


29.11.2017 15:52

TG Neureut - Rhein-Neckar-Löwen 23 : 17 ( 10 : 8 )

Sieg nach langer Pause


Nach fünfwöchiger Spielpause traten die TG Damen zum dritten Heimspiel dieser

Saison gegen die Rhein-Neckar-Löwen an. Ein Blick auf die Tabelle ließ auf ein

enges Spiel schließen, trafen doch zwei direkte Nachbarn aus dem oberen Drittel

aufeinander. In der ersten Halbzeit entwickelte sich von der Torfolge her ein

ausgeglichenes Spiel. Neureut legte in der Regel 1-2 Tore vor, die Löwinnen glichen

jedoch regelmäßig aus (2:2; 5:5; 8:8). Stand die Neureuter Abwehr weitestgehend

souverän, konnte das konsequente Spiel der Abwehr nicht in den Angriff übertragen

werden. Zu langsames Stoßen, fehlende Durchschlagskraft und mangelnde Effizienz

bei den Torwürfen führten lediglich zu einer zwei Tore Führung zur Halbzeit.

Im zweiten Abschnitt steigerten sich die TG Damen und spielten zielstrebiger und

klarer ihre Angriffe aus. Über die Spielstände 16:12, 18:13 und 20:14 gelang letztlich

ein verdienter und ungefährdeter Heimsieg. Mit dem Sieg setzt sich Neureut

zunächst einmal an der Tabellenspitze fest, bevor am 9.12 das schwere

Auswärtsspiel bei der TG Pforzheim II ansteht.

Für die TG spielten:

Michelle Kasperlik, Elisabeth Pastor Castro (Tor); Jill-Eileen Weiß (8/4), Jana

Dickebohm (5/1), Regine Kretzschmar (3), Alice Pawletta (2), Eva Karpf (2), Viola

Langer (2), Hannah Thielager (1), Antje Bremer, Jana Weinbrecht, Natascha Phillip,

Melanie Presler


23.10.2017 09:35

Damen 1b : Keine Glanzleistung, aber Punkte geholt

TG Neuruet 2 : TG Eggenstein 22 : 20 (11:11)


Das Spiel gegen die TG Eggenstein war ein sehr zähes. Im Verlauf der ersten Halbzeit waren es immer die Gegnerinnen, die ein Tor vorlegten, das von den Neureuterinnen wieder ausgeglichen werden musste. Erst in der 25. Minute drehte die Heimmannschaft den Spieß um. Sie löste den derzeitigen Stand von 8:8 Toren zu ihren Gunsten auf und übernahm die Führung. Die Stärke der Neureuterinnen lag in diesem Spiel vor allem in der Abwehr, denn im Angriff fehlte häufig die letzte Konsequenz, die für einen häufigeren Torerfolg nötig gewesen wäre. Doch auch in der Abwehr kamen immer wieder kleine Unaufmerksamkeiten zum Vorschein, die von den Gästen direkt ausgenutzt wurden. Somit endete die erste Halbzeit in einem Unentschieden mit einem Stand von 11:11 Toren.

 

In der zweiten Hälfte der Partie fiel ein großes Ungleichgewicht im Bereich des Angriffverhaltens der beiden Mannschaften auf. Während die Gäste des öfteren ein Zeitspiel angezeigt bekamen und zu häufig in letzter Sekunde noch zum Torerfolg kamen, überzeugten die Gastgeberinnen mit schnellen Abschlüssen aus der ersten und zweiten Welle heraus. Ebenso ein paar Anspiel an den Kreis und der ein oder andere unerwartete Stemmwurf sorgte letztendlich dafür, dass die Neureuterinnen ihre Führung ab Minute 40 nicht mehr aus der Hand gaben, auch wenn ein klares Absetzen von den Gästen nicht gelang.

 

In den nächsten vier Wochen wird für die Neureuterinnen keine neue Begegnung stattfinden, womit sie ausreichend Zeit haben, an den Fehlern zu arbeiten und ihr Stärken auszubauen, bevor das nächste Spiel (26.11. um 15 Uhr in eigener Halle) ansteht.

 

Herzlichen Dank für die bisherige Unterstützung von außen!

 

Für die TG spielten:


Michelle Kasperlik (TW), Elisabeth Pastor Castro (TW), Antje Bremer (5), Jill-Eileen Weiß (4), Viola Langer (3), Regine Kretzschmar (3), Natascha Philipp (2), Janine Angermann (1), Jana Weinbrecht (1), Jana Dickebohm (1), Alice Pawletta (1), Anja Ihle (1), Doreen Schukraft, Sabrina Crocoll


16.10.2017 09:47

Damen 1b: Sonniger Tag für die 1b Damen

SG Graben-Neudorf - TGNeureut 2 16:31 (8:14)


Trotz einiger Widrigkeiten, wie das Fehlen von wichtigen Spielern und der blendenden Sonne,

legten die 1b Damen ein sehr gutes Spiel hin.

Durch eine starke Abwehr war es möglich, die anfänglichen Probleme im Angriff

einigermaßen zu kompensieren, dennoch mussten die TG Damen wieder einem Rückstand

hinterherlaufen (5:2) Nach ca. 10 Minuten wurden die Angriffe gegen die offensive Abwehr

zielstrebiger ausgespielt, so dass wir über die Zwischenstände 5:8 und 6:11 mit einer Führung

von 8:14 in die Halbzeit gehen konnten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stand die Abwehr weiter stabil, und auch der Knoten im

Angriff war endgültig geplatzt. Durch einfache Tor und viele in der Abwehr erarbeiteten

Bälle, konnten unsere Damen ihren Vorsprung weiter ausbauen und einen Endstand von 16:31

erzielen.

Nach dieser starken Leistung bleibt nur zu sagen, weiter so Mädels!

Es spielten für die TG:

Michelle Kasperlik, Elisabeth Pastor Castro (Tor); Jill-Eileen Oberst (9/3), Viola Langer (7/2),

Janine Angermann (6/4), Antje Bremer (5), Alice Pawletta (2), Jana Weinbrecht (1), Sabrina

Crocoll (1), Natascha Stumpp, Doreen Schukraft, Hannah Thielager


08.10.2017 22:32

Damen 1b: Erfolg beim ersten Heimspiel

TG Neuruet 2 : SG Pforzheim/Eutingen 2 25:23 (10:10)


Dank einer sicheren und gut abgestimmten Abwehrarbeit zu Beginn des ersten Spiels in eigener Halle, bewegte sich der Torstand erst in der 7. Spielminute. Nachfolgend zeigten die Spielerinnen der TG Neureut sowohl zielsichere Aktionen aus dem Angriffsspiel heraus als auch Torerfolge durch Konterläufe. Mit dieser Leistung erarbeitete sich die Heimmannschaft bis zur 20. Spielminute einen Vorsprung von 8:5 Toren. In den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit laß die Ballsicherheit leider etwas nach, wodurch den Gegnerinnen ein paar einfache Chancen geschenkt wurden.

 

Nach der Halbzeitansprache lag der Fokus im weiteren Spielverlauf darin, zum einen die Konzentration beizubehalten und zum anderen wieder an die Abwehrleistung der Anfangsminuten anzuknüpfen. Ausgehend von einem 10:10 Torstand setzten die Neureuter Damen diesen Vorsatz um und erarbeiteten sich mit 6 Toren in Folge einen Spielstand von 17:11 Toren. In der Abwehr wurde im richtigen Moment der Schritt nach vorne gewählt und im Angriff gelang unter anderem auch das Anspiel an den Kreis, von welchem in der ersten Hälfte der Partie noch wenig zu sehen war. Doch leider hatte man nach einem weiteren Ausbau des Vorsprungs (24:15, 50. Spielminute) den Eindruck, die Neureuter Mädels erklären das Spiel schon für gewonnen. Die Gegnerinnen nutzten diese Schwäche aus und näherten sich stetig einem Unentschieden. Letztendlich riss sich die Mannschaft aber nocheinmal zusammen und gab die Führung trotz der ein oder anderen Zeitstrafe nicht mehr aus der Hand.

 

Im nächsten Spiel sollte ebenso zielstrebig ins Spiel gestartet werden wie in der Begegnung gegen die Pforzheimer Damen. Dann aber mit einem Durchhaltevermögen bis zum Schluss.

 

Auswärts in Graben-Neudorf wird am 15.10.17 um 16 Uhr das nächste Spiel angepfiffen.

 

Für die TG spielten:

Michelle Kasperlik (TW), Elisabeth Pastor Castro (TW), Viola Langer (6/1), Eva Karpf (5), Jill-Eileen Oberst (4), Anja Ihle (3), Jana Weinbrecht (2), Natascha Stumpp (2), Janine Angermann (1/1), Doreen Schukraft (1), Alice Pawletta (1), Sabrina Crocoll, Hannah Thielager


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-30 31-60 61-90 91-98 Nächste > Letzte >>