Impressum | Datenschutz

10.11.2014 10:29

Damen 1b: Mit Teamgeist zum Sieg

SG Stutensee – TG Neureut II 16:20 (8:10)


Am Samstag wartete eine harte Partie auf die TG-Damen. Obwohl Stutensee bis dato nur eines der sieben Spiele für sich entscheiden konnte, war man sich bewusst, dass die Gastgeberinnen in der heimischen Halle alles geben würden, um sich von den unteren Plätzen lösen zu können. Eindrucksvoll startete die SG mit dieser Einstellung und konnte sich gleich zu Beginn einen kleinen Vorsprung erspielen (4:2). Neureut hingegen schien in der Anfangsphase noch etwas zu schlafen und wurde von Trainerin Nadine Erlenmaier wachgerüttelt. Die Wirkung zeigte sich gleich im Anschluss. Durch 6 Tore in Folge drehte die TG das Spiel zu ihren Gunsten auf 4:8. Stutensee ließ nicht nach und kam durch das druckvolle Spiel immer wieder zum Torerfolg, was zum 8:9 Anschlusstreffer führte.

 

In die zweite Halbzeit starteten die Gäste weitaus besser und bestraften jeden Fehler ihrer Gegner mit Kontertoren. Das Resultat nach zehn gespielten Minuten lautete 10:15. Doch sobald das kleine Polster wieder da war, ließ Neureut etwas nach und agierte zu defensiv in der Abwehr. Im Angriff vergab man klare Torchancen, darunter zwei 7-Meter-Würfe und generell wirkte das Spiel wenig druckvoll. Stutensee gelang dadurch ein weiterer Anschlusstreffer zum 14:15. Doch Neureut riss sich in den letzten 15 Minuten noch einmal zusammen und ließ sich den Sieg trotz einer doppelten Unterzahlsituation nicht mehr nehmen.

 

Obwohl Neureut an diesem Samstagabend keine Glanzleistung zeigte, lässt sich positiv festhalten, dass die Mannschaft in den wichtigen Phasen als Team zusammen hielt und deshalb nun weitere zwei Punkte mit nach Hause nahm. Dadurch überholt die TG ihren Tabellennachbarn SG Pforzheim/Eutingen und befindet sich nun mit 10:4 Punkten auf dem dritten Platz der Tabelle (1. Platz 11:1 Punkte, 2. Platz 10:0 Punkte).

 

Kommende Woche muss sich die TG auf einen weiteren kämpferischen Gegner einstellen. Mit der SG Oberderdingen/Sulzfeld kommt das Tabellenschlusslicht in die Neureuter Halle. Anpfiff am Sonntag, den 16.11.2014 ist um 13:30 Uhr.

 

TG Neureut:

Julia Vollmer (TW), Michelle Kasperlik (TW) – Gabriele Birn (6), Alena Jödicke (6/1), Hannah Thielager (3), Regine Kretschmar (2/1), Annika Schulze (1), Alice Pawletta (1), Sophie Kochendörfer (1), Svenja Feigl, Natascha Philipp, Sabrina Crocoll, Anja Ohle, Sarah Katzmarek


28.10.2014 00:41

Damen 1b:Weitere Punkte für die TG Damen

TG Neureut 2 - TSV Graben 33:14 (16:5)


Am Samstag empfingen die Damen ihren direkten Tabellenverfolger TSV Graben. Man wollte an die gute Leistung des letzten Spiels anknüpfen, um zwei weitere Zähler aufs Punktekonto zu verbuchen. Konzentriert startete Neureut in die Partie und trat vor allem in der Defensive stark auf, was zu einem 6:1 Vorsprung führte. Der TSV suchte vergebens Lücken in der Abwehr und musste deshalb oft unvorbereitet abschließen. Julia Vollmer im Tor parierte die Bälle, die durch die Abwehr kamen, so dass den Gästen das zweites Tor erst nach 10 Minuten gelang. Nach dem 10:5 zog Neureut durch sechs Tore in Folge auf 16:5 davon, ehe die Seiten gewechselt wurden. Vor allem viele Kontertore und die gute Abwehrleistung sorgten dafür, dass diese Führung bis Spielende noch weiter ausgebaut werden konnte.

Am kommenden Wochenende sind die Damen 2 spielfrei. Weiter geht es am Samstag, den 08.11.2014 gegen die SG Stutensee. Bei diesem Auswärtsspiel hofft die TG weiterhin auf Unterstützung, um weiterhin auf Erfolgskurs zu bleiben. Anpfiff ist um 18 Uhr.

TG Neureut:
Regine Kretschmar (9/5), Sophie Kochendörfer (5), Katharina Rölfs (4), Vivian Reher (4), Annika Schulze (3), Eva Karpf (3), Alena Jödike (3), Natatscha Philipp (2), Svenja Feigl, Gabriele Birn, Michelle Kasperlik, Silia Ott, Julia Vollmer, Sarah Katzmarek 

TSV Graben:
Alena Frick (5), Anna-Lena Bürger (4/2), Laura Miermeister (2/1), Juliane Häcker (1), Lisa Pauli (1), Denise Geprägs (1), Isabel Böser, Sarah Pfeiffer, Jana Heneka, Alina Berger, Sarah Metzger, Alexandra Romanski


20.10.2014 10:16

Damen 1b: TG sorgt für die erste Niederlage beim Tabellenführer

SG Pforzheim/Eutingen - TG Neureut 21:26 (10:12)


Nachdem sich Neureut letzte Woche knapp gegen Knielingen geschlagen geben musste, wollte man dies am Samstagabend wieder gut machen. Man bereitete sich deshalb intensiv auf die SG, die sich mit 9:1 Punkten den ersten Platz mit Knielingen teilte, vor. Dass es kein einfaches Spiel werden würde, war allen klar. Doch die starke Abwehrleistung über 60 Minuten wurde dieses Mal mit zwei Punkten belohnt.

Beide Teams starteten auf Augenhöhe in diese Partie und die Führung wechselte hin und her (1:2, 6:5, 6:8, 10:9). Neureut konnte den drei Tore Rückstand trotz einiger vergebenen Torchancen vor allem über Kontertore noch in eine Führung umwandeln, eher es in die Pause ging. Mit neuen Kräften wollte man sich diese Führung nicht mehr nehmen lassen. Die bekannten 10 Minuten blieben dieses Mal zum Glück aus bzw. zogen sich in kleineren Etappen durch das Spiel. Die Abwehr stand gut und machte es den starken gegnerischen Einzelkämpferinnen schwer. Durch schöne Kombinationen und Anspiele an die Kreisläuferin wurden die Gegnerinnen ein ums andere Mal überrascht. Über die gesamte zweite Halbzeit konnte Neureut den Vorsprung dadurch halten und bis Spielende sogar noch auf 5 Tore ausbauen.

Kommende Woche empfangen die Damen ihren direkten Tabellenverfolger TSV Graben in Neureut. Anpfiff am Samstag, den 25.10.2014 ist um 16:00 Uhr. Über eine zahlreiche Unterstützung würde sich die Mannschaft sehr freuen.

TG Neureut 2
Jana Jung (7/2), Alena Jödicke (4), Regine Kretzschmar (4/1), Annika Schulze (3), Eva Karpf (3), Janine Angermann (3/3), Gabriele Birn (1), Natascha Philipp (1), Svenja Feigl, Sarah Katzmarek, Vivian Reher, Michelle Kasperlik, Alice Pawletta, Julia Vollmer

SG Pforzheim/Eutingen
Sarah Kraus (7), Iris Schaible (4/3), Jasmin Pfeiffer (3), Lisa Engelhard (3), Anja Klarmann (3), Marie Maldonado (1), Francesca Reubelt, Tina Schneider, Nadine Storz, Felicitas Wohland, Tanja Schneider, Selina Reubelt 


14.10.2014 14:49

Damen 1b: Gute Leistung bleibt unbelohnt

TG Neureut 2 - TV Knielingen 21:23 (14:12)


Neureut startete gut ins Spiel und konnte gleich zu Beginn 2:0 in Führung gehen. Doch auch die Gäste verschliefen den Start nicht und glichen wenig später aus, ehe sie im nächsten Zug noch die Führung übernahmen. Nach 10 Minuten stand es 3:4. Neureut agierte in Anschluss zu passiv in der Offensive, woraus ein 3:8 Rückstand resultierte. Eine Auszeit brachte den gewünschten Effekt. Durch ein druckvolles Angriffsspiel spielte man sich schöne Chancen heraus, wodurch Neureut den daraus folgenden Ausgleich (8:8, 10:10) bis zum Seitenwechsel noch in eine Führung umwandeln konnte. In der zweiten Hälfte konnte man die Führung über weite Strecken halten. Ungefähr 8 Minuten vor Abpfiff stand es 21:18 für die Gastgeberinnen. Leider schien es so, dass die Kraft, die gegen diesen schweren Gegner aufgebracht wurde, gegen Ende nicht mehr ausreichte, wodurch Knielingen durch fünf Tore in Folge die Führung und dadurch auch die 2 Punkte an sich riss.

TG Neureut:
Anna-Lina Henkenhaf (TW), Julia Vollmer (TW) - Regine Kretzschmar (4), Janine Angermann (4/2), Gabriele Birn (3), Jana Dickebohm (3), Alena Jödicke (3/1), Eva Karpf (1), Alice Pawletta (1), Natascha Philipp (1), Sarah Katzmarek (1), Svenja Feigl, Hannah Thielager, Annika Schulze

TV Knielingen:
Valeska Kreidler (6), Stefanie Ruf (5/5), Melanie Kops (4), Maike Jösel (3), Luisa Hauck (3), Vanessa Löser (1), Luisa Weiskopf (1), Jasmin Rink, Leonie Oberst, Stefanie Appel, Jill Miler, Sarah Erny, Kristin Martin


10.10.2014 15:24

Damen 1b: Erneuter starker Auftritt der TGN

SG H/H2 : TGN 17:24


Am Samstag fuhren wir dann zu unserem zweiten Auswärtsspiel, um uns dort die zwei Punkte zu sichern und aus Heidelsheim mitzunehmen.

Schon beim starken Aufwärmen zeigte sich Neureut als Team und heiss aufs Spiel. Jedoch konnte sich am Anfang keine Mannschaft wirklich hervortun und so fiel nach drei Minuten das erste Tor des Spiels durch einen sieben Meter. Anfangs konnte sich also keine Mannschaft klar absetzen, obwohl Neureut, wenn beim Abschluss konsequenter, auf drei, vier Tore hätte davonziehen können. In der 17. Minuten allerdings konnte man von einem 9:9 dann auf ein 10:14 erhöhen und sich so in die Halbzeit verabschieden.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann aber doch die Überlegenheit der TGN gegenüber dem Aufsteiger und so zog man bald auf 13:18 weiter, was nicht zuletzt durch eine beharrliche und starke Abwehr möglich war, in der jeder den notwendigen Schritt mehr machte und um jeden Ball kämpfte. Auch im Angriff blühten die Damen regelrecht auf, schnelles Spiel, viele Konter, gutes Stoßen und schön ausgespielte Spielzüge spiegelten sich im Endstand von 17:24 wieder.

Zusammenfassend bleibt nur zu sagen, dass Neureut an den letzten zwei Spielen, der Dynamik und dem Selbstbewusstsein festhalten soll und so am Wochenende den TV Knielingen in der eigenen Halle empfangen und besiegen soll. 

 

SGH/H 2:

 

Bettina Barth (TW), Raquel Loris (4), Sarah Weber (3/4), Caroline Wöhrl (2). Svenja Speck (1/2), Lena Taafel (1), Isabelle Blattner (1), Octavia Badner (1), Vanessa Jäger (1), Laura Karolus, Wencke Macher, Sarah Koch

 

TGN:

 

Michelle Kasperlik (TW), Julia Vollmer (TW), Regine Kretzschmar (1/7), Alena Jödicke (4/5), Jana Dickebohm (2), Hannah Thielager (2), Annika Schulze (2), Alice Pawletta (2), Gabriele Birn (1), Janine Angermann (1), Natascha Stumpp (1), Vivian Reher (1), Sarah Katzmarek, Eva Karpf


30.09.2014 10:21

Damen 1b: TG Neureut 2 - SV Langensteinbach 21:12 (11:4)

Erstes Heimspiel - Erster Sieg



Für das erste Heimspiel stellten sich die Damen auf eine harte Partie gegen die Gäste aus Langensteinbach ein. Man wollte gleich von Anfang an konzentriert durchstarten, was auch gelang. 7:1 war das Resultat nach 15 Minuten. Die Abwehr der Gastgeberinnen stand gut, der Rest wurde von den Torhüterinnen entschärft. Im Angriff bezwang man die gegnerischen Abwehr vor allem mit einem schnellen Angriffsspiel und zahlreichen Tempogegenstößen. Die knapp besetzte Bank der Gäste konnte mit dem schnellen Spiel nur zu Beginn mithalten. Leider schlichen sich dadurch auch technische Fehler ins Angriffsspiel der Gastgeberinnen ein, so dass die Führung von 11:4 zwischenzeitlich auf 14:10 verkürzt werden konnte. Die TG fing sich wieder, schloss von nun an konzentrierter ab und erhöhte durch sechs Tore in Folge auf 20:10. Trotz des kleinen Durchhängers war der Sieg bis Spielende nie ernsthaft gefährdet und die Gastgeberinnen behielten die zwei Punkte verdient in der heimischen Halle.

Am kommenden Wochenende hoffen die TG Damen gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim 2 auf die ersten zwei Auswärtspunkte. Anpfiff am Samstag, den 4. Oktober, ist um 20:00 Uhr in der Sporthalle Heidelsheim (Markgrafenstr. 68, 76646 Bruchsal-Heidelsheim).

TG Neureut: 
Anna-Lina Henkenhaf (TW), Michelle Kasperlik (TW) - Regine Kretschmar (5), Gabriele Birn (3), Annika Schulze (3), Alena Jödike (3), Natascha Stumpp (2), Hannah Thielager (2), Eva Karpf (1), Vivian Reher (1), Jana Weinbrecht, Alice Pawletta, Jana Dickebohm, Sarah Katzmarek

SV Langensteinbach:
Prisca Link (5), Nicole Daub (2), Tanja Friesicke (2), Barbara Zastrow (1), Julia Lipari (1), Julia Henderson (1), Lisa Diederichs, Vanessa Jösel, Sandy Konstandin, Lena Raab, Tanja Schwarz


10.09.2014 23:58

Damen Teams Saison 2014/2015


 

Liebe TG-Fans und Handballbegeisterte,

nach einer spannenden und anstrengenden Saison verabschiedeten sich unsere Damen-Teams Ende April erstmal in die lang ersehnte, handballfreie Pause. Diese war für viele Spielerinnen dringend notwendig, um einige Blessuren und Verletzungen aus der zurückliegenden Spielrunde endgültig auszukurieren.

 

Im Mai standen lediglich die Abschlussfahrten, sowie freiwillige Laufeinheiten oder Beachhandball auf dem Programm. Im Juni und Juli haben die TG-Damen einige Beach- und Rasenturniere in der Region besucht und hier teilweise bis zu drei Mannschaften gemeldet. Ein Highlight war sicher auch in diesem Jahr wieder das Turnier in Niederbühl, das zusammen mit den Herren-Teams organisiert wurde. Bei all diesen Aktionen hat sich einmal mehr der große Zusammenhalt und Team-Geist aller TG-Teams gezeigt.

Am 01.06.2014 startete schließlich die gemeinsame Vorbereitung unserer Damen-Teams und der A-Jugend mit individuellem Lauf-, Kraft- und Koordinationstraining. Durch die Kooperation mit dem Fitness-Studio „New Fitness World“ absolvierten alle Spielerinnen ein abwechslungsreiches, intensives Trainingsprogramm. Herzlichen Dank an Gunter Merz für die Organisation. Ebenso bedanken wir uns bei Gernot Recht (Geschäftsführer New Fitness World) für die Zusammenarbeit und die Betreuung während der Trainingseinheiten.

 

Das offizielle Mannschaftstraining hat am 24.06. begonnen. Bis Ende Juli fanden dreimal pro Woche alle Trainingseinheiten gemeinsam statt, um die neu hinzugekommenen Spielerinnen zu integrieren und die Teams weiter zusammen zu führen.

Bei den TG-Damen gibt es für die bevorstehende Saison 2014/15 einige Veränderungen zu vermelden. Wir freuen uns, Daniel Erlenmaier als neuen Trainer unserer 1. Mannschaft bei der TG begrüßen zu können. Er ist Jahrgang 1980, verheiratet und hat zwei Kinder. Als Spieler war er beim TV Wössingen, TV Bretten und viele Jahre beim HC Neuenbürg 2000 aktiv. Dabei hat er in den genannten Vereinen auch zusätzlich jeweils weibliche Jugendmannschaften, sowie Damen erfolgreich trainiert. Die Damen des HC Neuenbürg führte er mehrfach an die Spitze der Landesliga.

 

Seine persönlichen Ziele und Vorstellungen zur kommenden Saison sind in erster Linie, unsere jungen, talentierten Spielerinnen weiter an die Badenliga heranzuführen, und gleichzeitig die schwerwiegenden, altersbedingten Abgänge zu kompensieren. Zudem möchte er unsere externen Neuzugänge möglichst schnell integrieren und eine neue, zukunftsfähige Badenliga-Mannschaft daraus formen. Das Ergebnis daraus soll sein, unseren Zuschauern attraktiven Handball zu bieten.

Aufgrund des vollzogenen Umbruchs liegt eine schwere Saison vor uns. Jedoch haben die ersten Trainingseindrücke gezeigt, dass wir auf einem guten Weg sind. Alle Spielerinnen sind mit viel Engagement und Ehrgeiz dabei. Als Torwart-Trainer wird weiterhin Harald Godelmann aktiv sein. Während der Vorbereitung stand zusätzlich Ralf Angermann zur Unterstützung im Trainer-Team zur Verfügung. Herzlichen Dank für dieses Engagement!

 

Auch bei unserem Landesliga-Team gibt es eine Veränderung auf der Trainer-Position. Wir sind sehr froh darüber, dass sich auch Daniel´s Frau Nadine der TG angeschlossen, und unsere 1b-Mädels übernommen hat. Sie ist beim HC Neuenbürg „aufgewachsen“ und hat dort bis 2011 einige Jahre erfolgreich in der Landesliga gespielt. Als Trainerin ist sie mit dem TV Wössingen 2013 aus der Kreisliga in die Landesliga aufgestiegen. Als Co-Trainerin wird künftig Kathrin Modery das Team zusammen mit Nadine betreuen. Sie hatte nach der letzten Saison ihre aktive Laufbahn in der 1. Mannschaft beendet.

 

Gemeinsam werden sie sich um die weitere Zusammenführung der Teams kümmern und die Förderung und Integration unserer A-Jugend in den aktiven Damen-Bereich vorantreiben. Ein weiteres Ziel ist es, ein einheitliches Spielsystem zu installieren, und mit Spaß, Kampf und Leidenschaft einen Mittelfeldplatz in der Landesliga zu erreichen.

 

Folgende Spielerinnen stehen für die neue Saison leider nicht mehr zur Verfügung:

Katharina Rölfs (Karriereende)

Kathrin Modery (Karriereende/Trainerin Damen 1b)

Bea Acker (Ziel unbekannt)

Kathrin Kreuser (Pause)

Nina Stieber (Pause)

Ruth Schilling (Auslandsaufenthalt)

 

Auf der anderen Seite freuen wir uns, dass wir mit folgenden externen Neuzugängen und Spielerinnen aus der eigenen Jugend unseren Kader ergänzen und verstärken können:

 

Kathrin Häcker (TSV Graben)

Claudia Karnacewicz (TS Mühlburg)

Amelie Klaiber (TS Mühlburg)

Giau Le Thi Ngoc (TV Wössingen)

Pia Wild (TV Nebringen)

Svenja Feigl (SKV Rutesheim)

Michelle Kasperlik (eigene Jugend/A-Jugend TV Wörth)

Diana Fotler (Wiedereinstieg nach Pause)

Laura Palmer (eigene Jugend)

Jana Weinbrecht (eigene Jugend)

Jana Dickebohm (eigene Jugend)

Vivian Reher (eigene Jugend)

Sabrina Crocoll (eigene Jugend)

 

Wir wünschen unserem neuen Trainer-Team und den Mannschaften eine verletzungsfreie, erfolgreiche Saison und das notwendige Quäntchen Glück zum Erreichen der gesteckten Ziele.

 

Dominik Burgstahler

Spielwart Damenhandball


30.09.2013 00:06

Damen 1b: Über Höhen und Tiefen zum ersten Sieg

TGN - SG Stutensee 26:23 (16:12)


 

Am Samstag empfingen die TG Damen die ebenfalls noch punktlose SG Stutensee. Neureut startete gut ins Spiel und konnte sich beim 4:2 einen kleinen Vorsprung verschaffen. Die Abwehr stand gut und durch schöne Kombinationen und Spielzüge im Angriff öffnete die SG ihre Deckung, so dass es ein ums andere Mal klingelte. Die TG kam dadurch über drei Tore in Folge zur 8:4 Führung, wenig später stand es 11:6 und beim 13:7 wuchs die Führung auf sechs Tore. Eine fehlende Konsequenz im Abschluss führte dazu, dass Stutensee auf 13:10 verkürzen konnte, Neureut dominierte aber weiterhin in der ersten Halbzeit und man wechselte biem 16:12 die Seiten.


Von der kämpferischen Einstellung aus der ersten Halbzeit sah man zu Beginn der zweiten erst mal nichts mehr, denn die Abwehr der Gastgeberinnen ermöglichten ihrem Gegner immer wieder, vor allem über die Kreisläuferin, zum Torerfolg zu gelangen. Im Angriff agierte die TG in dieser Phase zu hektisch. Man wollte die Führung halten und schnell ein Tor erzielen, erreichte aber aus den daraus resultierenden technischen Fehlern und einer mangelnder Konsequenz im Abschluss genau das Gegenteil. Stutensee verkürzte somit durch vier Tore in Folge zum 17:16, schaffte wenig später beim 18:18 den Ausgleich und beim 18:19 übernahm die SG nach dem 0:1 zu Beginn sogar erstmals wieder die Führung. Durch eine gesteigerte Abwehrleistung und einer immer stärker werdenden Julia Vollmer im Tor kämpfte sich Neureut zurück ins Spiel und war beim 20:20 wieder auf Augenhöhe mit dem Gegner. Man wollte sich nicht schon wieder die Butter vom Brot nehmen lassen und am Ende mit leeren Händen da stehen. Die Gastgeberinnen waren nach dieser Berg- und Talfahrt wieder auf ihrem Höhepunkt angekommen und konnten durch drei Tore in Folge vom 22:22 auf 25:22 davonziehen. Die Zeit reichte für die SG nicht mehr aus, um diesen hart erkämpften Vorsprung aufzuholen.

 

Zusammenfassend kann man festhalten, dass Neureut zwar schon früher den Sack hätte zu machen müssen, um sich die kritische Phase gegen Ende sparen zu können. Jedoch muss man auch bemerken, dass die Mannschaft sich nicht aufgab und dadurch mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung verdient als Sieger vom Feld ging.

 

In der kommenden Woche haben die TG Damen zwei Mal die Gelegenheit ihr Punktekonto aufzubessern. Zunächst empfangen sie beim Heimspiel am Donnerstag, den 03.10.2013 um 15:30 Uhr die TS Mühlburg, ehe sie am Samstag, den 05.10.2013 um 18:00 Uhr bei der HSG Pforzheim um weitere Punkte kämpfen. Die Damen würden sich über eine zahlreiche Unterstützung sehr freuen. 

 


TG Neureut:

Julia Vollmer (TW) - Regine Kretschmar (8/2), Kathrin Kreuser (5/2, Laura Palmer (3), Gabriele Birn (2), Alice Pawletta (2), Eva Karpf (2/1), Silia Ott (1), Annika Schulze (1), Nina Stieber (1), Ruth Schilling (1), Sandra Ströbele, Hannah Thielager, Ana Pecanic



SG Stutensee:
Julia Becker (TW), Mira Mangold (TW) - Bettina Fischer (7), Judith Müller (6/2), Anja Fleck (3), Carolin Schober (3/1), Jana Horatschek (2), Lisa Marleen Weißt (1), Julia Telatinski (1), Luisa Nagel, Marlen Weih, Jennifer Lengert, Katja Geyer


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-30 31-60 61-90 91-98 Nächste > Letzte >>