Impressum | Datenschutz

Herren 1

Herren 1: Vizemeisterschaft gesichert

Bezirksliga-Männer der TG Neureut schlagen den MTV Karlsruhe mit 31:22


Mit großen Schritten geht es in der Bezirksliga Karlsruhe auf das Saisonende zu. Nur noch wenige Spiele sind zu absolvieren. Mit der Partie gegen den MTV Karlsruhe war am vergangenen Samstag eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller der Liga zu Gast in Neureut. In der Hinrundenbegegnung konnte die TG Neureut mit 24:33 einen deutlichen Sieg einfahren. Diese Überlegenheit galt es nun in der Rückrundenbegegnung zu bestätigen.

Bereits im Vorfeld der Partie war jedoch klar, dass J. Angermann (TGN) im Spiel gegen den MTV nicht zur Verfügung stehen würde. Dieser war, laut Aussage des Vereins, auf einem Handball-Lehrgang in Hamburg geladen, welcher sich leider nicht mit dem Spielplan der TGN in Einklang bringen ließ. „Jens brillierte in den vergangenen Spielen nicht nur durch zahlreiche und wichtige Tore, sondern auch durch sein mannschaftsdienliches Spiel…“  kommentiere O. Reher (Co-Trainer TGN) die Abwesenheit von Angermann und fügte hinzu, dass es „nicht einfach wird, diese Leistung zu kompensieren.“

Zu Beginn der Partie bestätigten die Spieler der TG Neureut ihren Aufwärtstrend im Angriff und erzielten in den ersten zehn Spielminuten bereits sieben Tore (7:6, 10.‘). Vor allem O. Stolz (TGN) zeigte sich erneut als sicherer Schütze und beteiligte sich mit drei dieser sieben Tore maßgeblich am Offensiv-Erfolg der Neureuter. Allerdings zeigte die stärkste Abwehr der Liga unerwartete Schwächen in der Defensive. Die Gastgeber mussten mit 10 Gegentore in den ersten 20 Minuten bereits mehr Gegentore hinnehmen, als üblicherweise in einer ganzen Halbzeit kassiert werden. Erst zum Ende des ersten Abschnitts stabilisierte sich die Abwehr der Neureuter, was dazu führte, dass die TG bis zum Halbzeitpfiff nur noch drei weitere Gegentore hinnehmen musste. Gleichzeitig zeigten die Heider-Männer ein überzeugendes Angriffsspiel und setzten sich, auch dank der sehenswerten Toren von A. Wack, bis zum Halbzeitpfiff auf 20:13 (30.‘) vom Gegner ab.

Nach der Halbzeitpause schienen die Neureuter nicht wieder direkt Anschluss an die gute Leistung der ersten Halbzeit zu finden. Auch die Leistung der Unparteiischen, die im wahrsten Sinne des Wortes „bemerkenswert“ war, trug zur Verunsicherung der TGN-Spieler bei. Der Verlust von M. Lörz (TGN), der bereits in der 37. Minute seine dritte Zeitstrafe sah und den Rest der Partie von der Zuschauertribüne aus verfolgte, ermöglichte es den Gästen den 6-Tore-Vorsprung der Neureuter auf vier Tore Differenz zu reduzieren (45.‘). Doch die TG-Spieler behielten die Nerven und vermochten es die Partie durch wenig glanzvollen, aber effektiven Handball bis zum Abpfiff unter Kontrolle zu halten.

Nach 60 aufreibenden Spielminuten wurde die Begegnung beim Spielstand von 31:22 zu Gunsten der TG Neureut schließlich abgepfiffen. Durch die errungenen zwei Punkte sicherte sich die TG Neureut den zweiten Platz und somit den Vizemeister-Titel der Bezirksliga Karlsruhe. Trotz dieser sicheren Platzierung gilt es für die Spieler der TG dennoch in den verbleibenden zwei Partien gegen den TV Malsch und Durlach 2 die starke Saisonleistung zu bestätigen.

Über eine zahlreiche Unterstützung würden sich Spieler und Verantwortliche sehr freuen. Diese wünschen Ihnen auf diesem Weg eine frohe Osterzeit und erholsame Tage am kommenden, spielfreien Wochenende.

Für die TG Neureut spielten: D. Watteroth, J. Liebau (beide Tor), B. Lahr (1), M. Heider (1), M. Meinzer (5), H. Perrone (1), T. Bühler, A. Wack (4), M. Lörz (2), F. Böttcher (1), N. Kruner (3), A. Reuter (6/4), O. Stolz (7)

Mit auf der Bank: O. Reher, M. Weick, R. Stober