Impressum | Datenschutz

Jugend wC

wC: Starker Kampf gegen Stutensee

SG Neureut-Leopoldshafen - SG Stutensee-Weingarten 18:19 (7:11)


Am Samstag stand das erste Heimspiel der neuen Runde in Neureut an. Gegner war die Badenliga-Reserve der SG Stutensee-Weingarten. Wir erwarteten einen deutlich stärkeren Gegner als in den letzten beiden Spielen und so war es auch. Da die Badenliga-Mannschaft nicht spielte konnte Stutensee ihre Bezirksliga Mannschaft entsprechend ergänzen. 

 

Mit einem Ballgewinn in der Abwehr und dem daraus resultierenden schnellen Tor konnten wir 1:0 in Führung gehen. Es sollte leider die letzte Führung für uns sein. Eine Rückraumspielerin von Stutensee kam leider immer wieder erfolgreich zum Abschluss und so konnte Stutensee Tor um Tor davonziehen. Wir gaben uns allerdings nicht auf und kämpften weiter. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel und den Gegner gelang es nicht sich entscheidend abzusetzen. Bei einem Spielstand von 7:11 wurden die Seiten gewechselt. Die Ansage in der Halbzeit war klar: Weiter dranbleiben und kämpfen hier ist noch lange nichts gegessen.

Den besseren Start nach der Pause erwischten leider die Gäste und konnten sich sogar 13 Minuten vor Spielende mit 6 Toren absetzen. Die Mädels zeigten sich davon allerdings unbeeindruckt und starteten eine furiose Aufholjagd. Durch eine tolle Mannschaftsleistung konnte man sich immer wieder Bälle in der Abwehr erkämpfen und vorne dann im Tor unterbringen. Der Vorsprung der Gäste schmolz dahin und plötzlich war man 1 Minute vor Schluss nur noch ein Tor vom Ausgleich entfernt. Wieder gelang es uns den Ball in der Abwehr zu erobern. Im letzten Angriff des Spiels fand der Ball dann leider nicht mehr den Weg ins Tor der Gäste sodass wir das Spiel knapp mit 18:19 verloren geben mussten.

 

Wir sind wahnsinnig stolz auf die Mädels die 50 Minuten gekämpft und alles gegeben haben. Eine Halbzeit konnten wir gewinnen und das knapp verlorene Spiel ärgert zwar ein bisschen aber aufgrund der gezeigten Leistung waren wir trotzdem super zufrieden. An diese Leistung gilt es anzuknüpfen wenn es am Samstag gegen die bisher ungeschlagenen Rhein-Neckar Löwen geht.