Impressum | Datenschutz

Mixed 2 Volleyball

Mixed Turnier bei der SG Siemens am 27. April 2019

Ein altes Sprichwort besagt es gibt immer drei Wahrheiten. Deine, Meine und DIE Wahrheit. So gibt es auch zum Mixed Turnier der SG Siemens drei Geschichten.


Die erste erzählt von 8 tapferen Recken und Reckinnen, die sich unter Führung des Taktikfuchs Holger am 27.04.2019 in aller Herrgottsfrühe trafen, um sich auf die große Schlacht vorzubereiten. Es wurden alle möglichen Szenarien durchgespielt. Intensiv das Stellungsspiel geübt und stundenlang eine Videoanalyse der Gegner durchgeführt. So gestählt kamen wir in die Halle gut gelaunt und braun gebrannt – völlig außer Rand und Band. Insgesamt waren es 8 Mannschaften und jeder spielte gegen jeden. Trotz aller Vorbereitung konnte wir aber leider den Gegner nicht so vernichtend schlagen wie wir dachten. Das lag vor allem daran, dass die Gegner alle ca. 3 Meter groß waren. Die Luftfeuchtigkeit in der Halle entsprach auch nicht der Norm und die Liniendicke war definitiv falsch. Kurz gesagt, unsere Strategie war richtig, aber der Gegner hat nicht mitgemacht. So wurden wir dann nachhartem Kampf siebter von acht. Abgekämpft gingen wir dann mit gehöriger Wut im Bauch um ca 20:30 nach Hause.

Die zweite erzählt von der Bazingapartytruppe, die sich erstmal zum ausgiebigen Proseccobrunch getroffen hat und dann mal so um kurz vor Anpfiff um 12 Uhr grölend in die Halle einfiel. Nach eher unmotiviertem Aufwärmen haben wir uns dann auf den Platz gestellt und mal geschaut, ob wir einen Ball bekommen. Es zeigt sich aber, dass wenn man sich nicht bewegt man auch keinen Ball kriegt und die Gegner doch stärker waren als wir uns nach 3 Flaschen Prosecco so eingeredet haben. Die haben sauber gespielt, wenig Fehler gemacht und man sieht, dass viele Mannschaften Liga spielen. Außerdem sahen die alle verdammt gut aus und rochen nach Blumen. Da wirkten wir schon ein bisschen wie ein hässliches Entlein und sind auch so über den Platz gewatschelt. So wurden wir dann mit viel Getöse siebter von acht und fanden es total geil. So zogen wir dann um 20:30 wieder von dannen.

Jeder möge sich jetzt aus beiden Geschichten seine Wahrheit bauen.

Unsere dritte Geschichte erzählt von Isa, Vale, Tina, Holger, Niko, Dennis, Robin und Carsten die sehr ernsthaft in ein stark besetztes Turnier gingen. Holger hat dankeswerter Weise die Rolle des Delegationsleiters übernommen und wir haben geschaut, dass wir immer die passende Aufstellung haben. Siehe oben wurden uns an der ein oder anderen Stelle von den wirklich starken Gegnern unserer Grenzen aufzeigt und wir haben auch einiges gelernt was wir besser machen müssen. Zeitweise haben wir wirklich gut dagegengehalten, zeitweise war auch noch Luft nach oben. So war der siebte Platz ganz ok und wir hatten durchaus auch Spaß. Sicher ein Turnier, dass man auch für die Zukunft ins Auge fassen kann.