Impressum | Datenschutz

Turnen

Leah Grießer versilbert ihren Auftritt beim Turnier der Meister in Cottbus


Strahlend winkte Leah Grießer am Sonntag, den 20.11.2016 ins Publikum nachdem sie ihre Bodenkür beendet hatte. Der Applaus für ihre anmutig dargebotene Übung hielt lange an. Mit der Silbermedaille wurde der 18 Jährigen Neureuterin der Abschluss des Weltcups in Cottbus versüßt. Sie musste nur ihrer Teamkollegin aus der Nationalmannschaft, Carina Kröll, den Vortritt lassen. Die beiden machten den Erfolg an diesem Wochenende perfekt. Bundestrainerin Ulla Koch zeigte sich vom Abschlussfinale begeistert.

 

Mit ihrer Teamkollegin Pauline Tratz (TSV Rintheim) reiste Leah an, um dort an drei Geräten an den Start zu gehen. Pauline, nach Olympia und Verletzung am Zeh noch nicht wieder ganz fit, trat nur am Sprung an. Beide KRK-Athletinnen schafften bei allen Starts den Einzug ins Finale. Platz 4 hieß es am Ende am Sprung für Pauline.

 

Leah hatte sich auch für das Barrenfinale, für das sie sich als drittbeste qualifizierte, einiges vorgenommen, doch leider ging sie beim „Jäger“ vom Gerät und landete somit auf Platz vier.

 

Doppelerfolg für den DTB: Leah Grießer, Carina Kröll mit Emily Little (Australien)

 

Umso schöner war es, das die Vorzeigeturnerin der TG Neureut am Boden noch einmal richtig glänzen konnte und sowohl die Zuschauer als auch die Kampfrichter in ihren Bann zog. Die Medaille in Silber hatte sie sich wirklich verdient.

 

Wir gratulieren Leah und auch Pauli, sowie Tatjana Bachmayer zu diesen internationalen Erfolgen!

Ab jetzt wird der Fokus auf das DTL-Finale am 03.12.2016 in Ludwigsburg gelegt!!!

Weiter so Mädels!