Impressum | Datenschutz

Herren 1

Herren 1: Berg- und Talfahrt beim Aufsteiger

MTV Karlsruhe – TG Neureut 24:33 (11:15)


Nach einer ordentlichen, jedoch ausbaufähigen Leistung in der Vorwoche gegen das KIT, galt es für die Bezirksliga-Männer der TG Neureut erneut um zwei Punkte zu kämpfen. Das Team um Spielertrainer M. Heider musste leider auf diesen selbst (verletzt) und auf Maximilian Meinzer verzichten, der nach einem Zusammenprall im Training noch nicht einsatzbereit war. Durch den breit aufgestellten Kader fiel es aber nicht schwer 14 Spieler an diesem Sonntagabend auf die Platte zu bringen. Die Anfangsphase des Spiels ging an die TG, welche mit einfachen Kontern durch Alexander Reuter direkt auf 2:6 in der 12. Minute davonziehen konnte. Danach fand der Aufsteiger immer besser ins Spiel und glich erstmals zum 10:10 in der 23.Minute aus. Davon ließen sich die Neureuter jedoch nicht beeindrucken und zogen - auch dank eines starken Torhüterspiels durch Jörn Liebau - postwendend wieder auf 10:15 (29.´) davon. Ein durchaus vermeidbarer Gegentreffer kurz vor Ende der ersten Halbzeit, sorgte für eine Vier-Tore-Führung (11:15, 30.´)

Ähnlich wie in der Woche zuvor wollten die Heider-Jungs direkt nach Wiederanpfiff für klare Verhältnisse sorgen und den Halbzeitvorsprung weiter ausbauen. Wie in der Vorwoche gelang dies jedoch nicht wie geplant. Zahlreiche technische Fehler im Angriff auf Seiten der Neureuter ermöglichten es dem MTV wieder auf 14:15 (34.´) heranzukommen.

Dass man nun plötzlich nur noch mit einem Tor führte, sorgte jedoch nicht für Unruhe oder Nervosität. Im Gegenteil, es schien als würden die Neureuter hierdurch wachgerüttelt, was zu einem konzentrierten und schnellen Spiel aus einer wieder erstarkten Abwehr heraus sorgte. Binnen weniger Minuten setzte sich die TGN mit vier Toren Vorsprung (16:20, 40.´) vom Gegner ab. Anschließend hatten die Gäste zwar die Möglichkeit in Überzahl für die Vorentscheidung zu sorgen, schafften es aber nicht den Ball ins gegnerische Tor unterzubringen und ließ sich in der Abwehr zu leicht ausspielen, sodass es dem Aufsteiger gelang wieder auf 19:20 (45.´) ranzukommen.

Jedoch hatten die MTV-Spieler die Rechnung ohne A. Wack (TGN) gemacht. Spielend leicht zerpflückte dieser ein ums andere Mal die gesamte Hintermannschaft des MTV und tanzte einen Gegenspieler nach dem Anderen aus. Das erstaunte auch Mitspieler Timo Bühler: „Vom Bewegungsablauf war das mindestens eine 9 von 10“, bemerkte der heimliche Let‘s-Dance Fan nach der Partie. Bis zur 54. Minute konnte man sich wieder auf vier Tore absetzen. Es folgten weitere starke Minuten der Herren aus Neureut, die lediglich noch ein Tor in der Schlussphase - mit dem eingewechselten Schlussmann Dirk Watteroth - zuließen und legten im Angriff nochmals zu, sodass es letztendlich zum deutlichen 24:33 Sieg kam.

Wie schon im vergangenen Spiel spielte die TG leider nicht über 60 Minuten konstanten Handball, war in den entscheidenden Momenten aber stets voll da und konnte somit am späten Sonntagabend die verdienten zwei Punkte entführen.

Nächste Woche erwartet die 1. Herrenmannschaft aus Neureut Tabellennachbarn TV Malsch in heimischer Halle. Anpfiff ist am Samstag den 03.12. um 20:00 Uhr. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterstützung!

Es spielten: Dirk Watteroth, Jörn Liebau (beide im Tor),  Oliver Stolz (3), Florian Böttcher (1), Jens Angermann (8/2), Michel Lörz (2), Heiko Perrone, Alexander Wack (8), Alexander Reuter (4), Björn Lahr, Nino Kruner (1), Fabian Feger (2), Felix Ott (2), Timo Bühler (2)