Impressum | Datenschutz

Herren 1b

Herren 1b: Packendes Heimspiel - stark gekämpft und doch verloren

TG Neureut II - HSG Li-Ho-Li. II, 31:32 (17:18)


 

 

Jetzat gehts langsam um die Wurschd. Mittlerweile ist das auch bei allen Spielern der 1b Herren angekommen und dementsprechend wird seit Jahresbeginn auch intensiv trainiert.

 

Ein Zeichen hätten die Jungs gerne gesetzt. Ein Zeichen, dass es aufwärts geht und man bereit ist sich den Platz in der Kreisliga zu sichern. Vor allem nach der 10-Tore-Schlappe beim Hinspiel in Li-Ho-Li.

 

Direkt von Beginn an zeigte sich der Wille zum Sieg bei den Neureuter Jungs. Ein Thriller der Extraklasse nicht nur für die Spieler auf dem Feld, sondern auch für die Zuschauer. Denn sie wurden Zeugen eines packenden Kopf-an-Kopf-Rennens. Dementsprechend auch der Halbzeitstand von 17:18.

 

Auch die zweite Halbzeit startet wie erwartet verbissen. Ganz großes Kino diesmal in Neureut: Der sonst übliche Aussetzer der 1b Herren in der zweiten Halbzeit, der schon so manche Niederlage besiegelte - er blieb aus. Auch zum Entsetzen der Gegner. Denn diese hatten wohl mit einer deutlich schlechteren Leistung der Neureuter gerechnet.

 

Letztlich hat es für die Neureuter Jungs leider wieder nicht gereicht, wenngleich eine deutliche Steigerung des Willens zum Sieg und des Teamgeistes sichtbar wurde. Endspielstand 31:32.

 

Lob und Anerkennung gilt unserem Oldie-But-Goldie und Torschützenkönig Hartmut Rausch. Seine gleichzeitige Disqualifizierung verschweigen wir an dieser Stelle getrost.

 

Das nächste Spiel der Helden aus der zwoiten Reihe findet kommenden Sonntag in Neureut um 17:30 gegen den TV Ettlingenweier statt. Wir freuen uns auf unsere treuen Fans.

 

Den kompletten Spielbericht gibt’s hier als PDF: spo.handball4all.de/misc/sboPublicReports.php

 

Für die TGN spielten:

Im Tor:
Stefan Heuser und Andreas Hüls

Auf dem Feld:

Nico Knobloch (1), Sergej Trotno (5), Holger Bremer, Jochen Weber (1), Sven Foligowski (2), Niclas Weinbrecht (3), Markus Lochmann (3), Thomas Kling (1), Stefan Hantl (3), Fabian Feger (2) und Hartmut Rausch (10)

 

Coach:
Andreas Groß