Impressum | Datenschutz

< Damen 1b: Zeitstrafen-Fest in Knielingen
09.02.2015 15:48 Alter: 4 yrs
Kategorie: Frauen 1

Damen 1: Desolate Leistung im Taubertal

HG Kön/Sachs - TG Neureut 25:24


Die Mannschaft der TG Neureut fuhr am Sonntag nach Königshofen zu Ihrem weitesten Auswärtsspiel. Man wusste bereits vor Spielbeginn, dass diese Partie kein Spaziergang werden wird, da bereits das Hinspiel in Neureut nach hartem Kampf mit lediglich drei Toren Differenz gewonnen werden konnte.

Zu Beginn der Partie versuchten die Damen der TG Neureut mit kontrolliertem Spiel die Gastgeber vor Probleme zu stellen. Dies gelang allerdings nur Phasenweise und so konnte Claudia  Karnacewicz nach sechs Minuten die erste und einzigste Führung der ganzen Partie zum 1:2 erzielen. Was danach geschah war die totale Ohnmacht. Eine Anhäufung aus technische Fehlern, mangelnde Absprache in der Abwehr und zu schnell abgeschlossenen Angriffen führten nach 14 Minuten zu einer Führung der Gastgeber von 7:3. Nach einer Auszeit versuchte man bis zur Halbzeitpause Schadensbegrenzung zu betreiben. Dies gelang nach Umstellung der Abwehr auch Ansatzweise und man ging mit einem Halbzeitstand von 13:12 in die Pause. Wer nach der Pause ein anderes Spiel erwartete wurde leider enttäuscht. Die TG Neureut fand auch in der zweiten Hälfte nie zu Ihrem gewohnten Spiel und lief stetig einem Rückstand hinterher. Eine Minute vor Ende der Partie hatten die Damen der TG Neureut beim Stand von 24:24 und eigenem Ballbesitz noch einmal die Chance das Spiel doch noch für sich zu entscheiden. Allerdings verpuffte dieser Angriffsversuch, wie schon so Einige im Laufe dieser Partie, im Ansatz. Die HG Königshofen nutze die Gunst der Stunde und eine Spielerin der Heimmannschaft konnten mit dem Schlusspfiff nur noch mit einem strafwurfwürdigem Foul aufgehalten werden. Der fällige Strafwurf wurde verwandelt und die TG Neureut  begab sich auf den langen Heimweg mit einer 24:25 Niederlage im Gepäck.

Letztendlich war es eine vermeidbare, aber nicht unverdiente Niederlage gegen aufopferungsvoll kämpfende Spielerinnen aus Königshofen. Jetzt heißt es für Neureut den Staub abzuklopfen und sich auf die kommenden Aufgaben zu fokussieren.

 

Für die TGN spielten:

Michelle Kasperlik (Tor), Anna-Lina Henkenhaf (Tor), Jenny Drausnigg (5/3), Kathrin Häcker (2), Antje Bremer (2), Jana Jung, Sophie Kochendörfer (2), Martina Pyko (1), Giau Le Thi Ngoc (2), Fiona Kolb, Sabrina Müller (1), Alena Jödicke (5), Claudia Karnacewicz (1), Viola Langer (3);