Impressum | Datenschutz

< Deutsche Radcross Meisterschaft 2018 in Bensheim
20.01.2018 23:02 Alter: 213 days
Kategorie: Herren 1

Herren 1: Konzentrierte Leistung im letzten Hinrundenspiel

TG Neureut – TG Eggenstein 2 29:22 (14:12)


Am vergangenen Samstagabend erwarteten die Neureuter den Tabellensechsten aus Eggenstein. Trotz des tabellarischen Unterschieds, war bei diesem Spiel Vorsicht geboten. So unterlagen die Herren aus Neureut den Gästen gleich zweimal in der vergangenen Spielzeit. Frei nach dem Motto „Das Gestern ist fort - das Morgen nicht da. Leb' also heute!“ (Pythagoras von Samos), wollte man sich nicht von den letztjährigen Ergebnissen beirren lassen und sich voll auf das letzte Hinrundenspiel konzentrieren. Kurz vor Spielbeginn standen die Zeichen allerdings nicht optimal. Abwehrstratege T. Bühler fiel krankheitsbeginn kurzfristig flach, während Mittelmann J. Angermann sich eine Leistenzerrung zuzog.

Der Spielbeginn für die Neureuter verlief ebenso nicht optimal und man lag bereits nach sieben Minuten mit 1:4 zurück. Zwei schnelle Treffer von A. Reuter verkürzten den Abstand allerdings direkt im Gegenzug, ehe B. Lahr acht Minuten später die erstmalige Führung für die Männermannschaft aus Neureut herstellte (7:6 15‘). Bis zum Halbzeitpfiff stabilisierte sich zwar die Abwehrleistung der Neureuter, man verpasste es aber, durch eine mangelnde Effizienz im Torabschluss, die Führung auszubauen. Schlusspunkt der ersten Halbzeit bildete F. Böttcher, der durch ein passgenaues Zuspiel von Mittelmann A. Reuter den letzten Treffer vor der Halbzeit zum 14:12 erzielte.

Die zweite Halbzeit begannen die Neureuter besser als die erste und konnten sich mit einem 4:1 Lauf auf 18:13 absetzen (37‘). Leichte Unkonzentriertheiten in Abwehr und Angriff ließen die Gäste allerdings direkt wieder auf 18:16 verkürzen. Dies sollte jedoch die einzige Schwächephase in Halbzeit zwei auf Seiten der Neureuter bleiben, denn kurz darauf wurde wieder ein sechs Tore Vorsprung zum 22:16 (48‘) hergestellt. Im Anschluss hatte die Eggensteiner Reserve den Neureutern nicht mehr viel dagegenzusetzen, sodass die vorzeitige Entscheidung durch den Treffer zum 26:20 von O. Stolz in der 56. Spielminute fiel. Am Spielende stand ein, auch in der Höhe, durchaus verdienter 29:22 Heimsieg auf der Anzeigentafel der Neureuter Halle. „Vor allem die geringe Anzahl an technischen Fehlern, war heute ausschlaggebend für den deutlichen Sieg. Daran muss nächste Woche angeknüpft werden.“, fasste Torhüter J. Liebau die Partei treffend zusammen.

Am kommenden Wochenende ist die 1. Herrenmannschaft der Post Südstadt Karlsruhe um 17:00 Uhr in Neureut zu Gast. Die Neureuter Herren freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.

Es spielten: D. Watteroth und J. Liebau (beide Tor), F. Ott (1), B. Lahr (1), M. Heider, J. Angermann, H. Perrone (2), A. Wack (1), M. Lörz (1), F. Böttcher (8/1), N. Kruner (5), A. Reuter (5), O. Stolz (5)