TG Neureut:  News
< Bezirksligameisterschaft der weiblichen A-Jugend
26.03.2018 13:51 Alter: 26 days
Kategorie: Herren 1

„Duo Infernale“ rettet Neureut zwei Punkte

Herren1: TS Mühlburg – TG Neureut 20:23 (10:10)


Nach zwei spielfreien Wochenenden musste die TG Neureut den kurzen Weg zum Auswärtsspiel bei der TS Mühlburg antreten. Obwohl man das Hinspiel mit 22:12 gewinnen konnte, war es jedem Neureuter klar, dass die Mühlburger den Gästen alles abverlangen werden. Denkbar ungünstig war zudem der Zeitpunkt des Ausfalls des Kreisläufer- und Mittelblockgespanns T. Bühler und M. Lörz, sodass kurzfristig L. Salles den Posten als Kreisläufer und Mittelblockdeckender übernehmen musste.

Es entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene Partie, bei welcher die beiden Abwehrreihen dominierten. Einen ersten kleinen Vorsprung konnte sich die TS Mühlburg in der 18. Spielminute erarbeiten, als sie mit 6:4 durch Hauptakteur M. Pyko (TSM) erstmals mit zwei Toren in Führung gingen. Nach einer Auszeit fand die TGN allerdings wieder zurück ins Spiel und glich durch einen 7-Meter Treffer von J. Angermann zum 7:7 (23.‘) erneut aus. Kurze Zeit später gelang sogar die erste Führung mit 8:9 (26.‘). Diese sollte allerdings nur eine Minute halten bis der von Neureut manngedeckte Mühlburger Shooter P. Rüdinger zum 9:9 ausglich. Zur Halbzeit trennten sich beide Mannschaften mit einem leistungsgerechten 10:10 Halbzeitstand.

Aus der Halbzeitpause rausgekommen erwischte die TS Mühlburg den eindeutig besseren Start. Vier Tore von M. Pyko und drei durch Außenspieler P. Kratz brachten die Turnerschaft, 20 Minuten vor Schluss, mit 17:12  in Führung. Passend zum Zustand der Neureuter beschrieb der krankheitsbedingt zuhausegebliebene T.Bühler nach Spielende seine Erfahrungen vor dem Online-Live-Ticker: „ Die erste Halbzeit war ok, als Mühlburg dann auf fünf wegzieht war ich geschockt“. Den Schock merkte man auch den Spieler der TG an. Als dann in Folge des hohen Rückstands die ersten Köpfe auf Neureuter Seite zu hängen begannen, bildete sich ein „Duo Infernale“ welches zum richtigen Zeitpunkt den Turbo zündete. Mit sehenswerten Treffern von Rechtsaußen durch N. Kruner und Kontertreffern von A. Reuter wurde wieder Hoffnung in die Reihen der TGN gebracht. Vom 17:12-Rückstand bis zum 19:20 Führungstreffer waren es, mit Ausnahme eines 7-Meter Treffers von J. Angermann alleine N. Kruner und A. Reuter, welche die Tore für Neureut erzielten. Der „linken und rechten Hand der TG Neureut“ hätte man zu diesem Zeitpunkt viele Titel geben können. „Zwei bärenstarke Typen“, „Zwei Asse trumpfen auf“, „Zwei sind nicht zu bremsen“, „Zwei außer Rand und Band“, „Die Troublemaker“ oder „Das Krokodil und sein Nilpferd“ spiegeln nur eine Auswahl an möglichen Bezeichnung für den Rechtaußen und den Mittelmann wieder. Bis zum 19:15 merkte man bereits, dass das sogenannte Momentum, welches noch bei den Mühlburger lag, zu kippen begann. Als dann P. Rüdinger (wie bereits im Hinspiel) mit einer roten Karte disqualifiziert wurde (48.‘), war das Momentum eindeutig wieder auf Seiten der Neureuter. So führte ein 6:0 Lauf der Männer um das Trainergespann Heider/Reher zunächst zum 19:19 Ausgleich (54.‘) und anschließend zur zwei Tore Führung: 19:21 (58‘). Als J. Liebau mit seiner ersten Aktion im TGN-Tor in dieser Partie, den 7m-Versuch der Mühlburger zum Anschlusstreffer parierte, stellte sich weder für die mitgereisten Fans, noch für die Spieler und Betreuer die Frage, wer heute das Spielfeld als Sieger verlassen würde. Die TS Mühlburg erzielte zwar durch einem weiteren 7m-Strafwurf noch das 20:22, der Schlusspunkt zum 20:23 erfolgte dann aber durch N.Kruner.

Die TG Neureut gewinnt letztlich, trotzt zwischenzeitlichem 5-Tore Rückstand gegen die Turnerschaft aus Mühlburg und erhält sich weiterhin die Chance auf den Platz an der Spitze der Bezirksligatabelle.

Durch die Osterpause in der nächsten Woche findet das nächste Spiel der Neureuter Herren am 08.04. um 17 Uhr in eigener Halle gegen die Reserve des TSV Rintheim statt. Die Mannschaft freut sich auf erneut zahlreiche Zuschauer und bedankt sich ebenso bei den mitgereisten Unterstützern.

Für die TG Neureut spielten: D. Watteroth, J. Liebau (beide Tor), F. Ott, B. Lahr (1), J. Angermann (6/4), H. Perrone, A. Wack (1), L. Salles (2), F. Böttcher (3), N. Kruner (4), A. Reuter (4), O. Stolz (1), M. Heider (1)

Betreut von: M. Heider, O. Reher, M. Weick