Impressum | Datenschutz

< Damen 1b: Schalalalaaaaa
07.05.2018 22:55 Alter: 198 days
Kategorie: Herren 1

Landesliga, Landesliga, hey… hey!

Herren1: TG Neureut sichert Aufstieg mit 16:19-Sieg gegen TG Eggenstein 2


Fast ein ganzes Jahrzehnt haben die Handballer der TG Neureut benötigt um nach dem Abstieg aus der Landesliga im Jahr 2009 wieder in dieselbige aufzusteigen. Bereits in der vorangegangenen Bezirksliga-Saison 2016/17 hatte sich abgezeichnet, dass unter dem Trainer-Duo Heider/Reher eine Mannschaft mit Ambitionen heranwächst. Allerdings mussten sich die Neureuter damals mit der Vizemeisterschaft zufriedengeben. Doch mit etwas Anlauf ist ihnen 22 Spiele später nun endlich der Sprung aus der Karlsruher Bezirksliga in die Landesliga gelungen.

Als Tabellenführer traten die Herren der TG Neureut den letzten Spieltag an, verfolgt vom Tabellenzweiten TV Knielingen 2. Sollten diese im parallel stattfindenden Spiel gegen die TS Mühlburg punkten, benötigten die Heider-Männer einen Sieg in Eggenstein um die Meisterschaft perfekt zu machen.

Den letzten möglichen Stolperstein – die TG Eggenstein 2 – galt es nun „unfallfrei“ zu überwinden. Am Samstag, den 28.04. um 18.00 Uhr pfiffen die Schiedsrichter Schäfer/Eger zum 22. Liga- und gleichzeitigem Finalspiel für die TGN an.

Hoch motiviert, mit engagierter Abwehrarbeit und einer brillanten Startphase von Torhüter D. Watteroth startete Neureut durch die Tore von A. Wack, B. Lahr, J. Angermann und M. Lörz mit 5:0 in die Partie (13.‘). Erst nach 14 Minuten brachten die Eggensteiner in eigener Halle den Ball im Neureuter Tor unter (1:5, 14.‘). Alles deutete auf einen souveränen Start-Ziel-Sieg der Gäste hin. Doch plötzlich schienen die TG-Spieler ihrer eigenen Euphorie und dem auf ihren Schultern lastenden Druck zu unterliegen. Zwar zeigte sich die Defensive weiterhin stabil (nur 8 Gegentore in der 1.HZ), doch im Angriffsspiel schlossen die Neureuter nun oftmals überhastet und unvorbereitet ab. Und so kämpften sich die Gastgeber aus Eggenstein über 4:7 (20.‘) und 7:9 (27.‘) bis zum Halbzeitstand von 8:10 wieder heran.

Vom Neureuter „Oberwasser“ war auch zum Beginn der zweiten Halbzeit nur wenig zu sehen. Die Begegnung entwickelte sich nun peu à peu zu einem offenen Schlagabtausch. Vom 9:10 (31.‘) bis zum 13:15 (45.‘) wechselten sich beide Teams mit dem Torewerfen ab. Erst mit dem 15:19-Treffer von F. Böttcher (TGN) in der 55. Minute entspannten sich die ersten Neureuter Mienen auf dem Spielfeld und der Tribüne wieder. In dieser spielentscheidenden Phase war es im Übrigen erneut TG-Schlussmann D. Watteroth, welcher die Nerven behielt und einen Konter der Eggensteiner entschärfen konnte. In den letzten fünf Spielminuten erzielten die Gastgeber noch den Endstand per 7m zum 16:19. Mit Abpfiff der Partie stand es dann endlich fest: Die TG Neureut ist Meister der Bezirksligasaison 2017/18 und im nächsten Jahr wieder Landesligist.

Stimmen zum Spiel:

J. Angermann: "Lange haben wir dafür gekämpft - und endlich durften wir uns belohnen".

O. Reher: "Meiner Männer haben ein super Timing bewiesen. Ein Aufstieg zum 125. Vereinsjubiläum macht dieses Jahr zu einer runden Sache."

D. Watteroth: "Die erste Runde Bier auf der Saisonabschlussfahrt geht natürlich auf mich!"

Die Mannschaft bedankt sich für die tolle Unterstützung und das Heimspiel in Eggenstein bei allen mitgereisten Fans.

Für Neureut spielten:

D. Dirkules Watteroth, S. Japan Heuser (beide Tor), J. „kurz geht nix“ Liebau (am Handy), F. zu schnell Ott, B. left-hand Lahr (5), M. Bollwerk Heider, J. Zauberhandball Angermann (4/1), H. Peperoni Perrone (1), T. fair-play Bühler, A. Jodokus Wack (2), M. Duracell Lörz (5), F. Bambam Böttcher (2), A. geht-auch-mit-links Reuter, O. Kanone Stolz, N. Schulter-der-Nation Kruner, L. Referee Salles

Auf der Bank:

M. Trainer Heider, O. Coach Reher, R. Zauberhände Stober, H. Maurermeister Godelmann, M. gute Seele Weick