Impressum | Datenschutz

< Kinderzeltlager 2018
03.06.2018 21:20 Alter: 112 days
Kategorie: Trampolin

Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften 2018

Trampoliner behaupten sich in hochklassigem Teilnehmerfeld bei Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften 2018 und Pokalwettkampf Synchron


Im Rahmen des Landesturnfests 2018 wurden am 31.5. und 1.6. auch mehrere Trampolin-Wettbewerbe durchgeführt. Der TV Hemsbach kümmerte sich diesmal um die Halle und Organisation.

Unsere Aktiven waren zuerst donnerstags bei dem Synchron Pokal am Start.

Hier starteten für die TG in der Alterklasse 14-15 Jahre Eva-Maria  und Valerie . Mit einer gut geturnten Pflicht und Kür errreichten sie überraschend das Finale. Hier konnten sie sich mit einer weiteren sehr schönen Übung den 2.Platz sichern. Glückwunsch zur Silbermedaille!

Sandra startete mit Ihrem Synchronpartner Daniel  in der Klasse 19+. Leider gab es ein paar Abstimmungsschwierigkeiten, damit landeten sie auf Platz 5.

Am Freitag fuhren wir dann mit 5 Trampolinspringern zu den Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften.

Wie immer, ging es mit den Jüngsten los - in der Altersklasse 9-10 Jahre. Bei der weiblichen Jugend gab es starke Konkurrenz. Nach nervösem Beginn steigerte sich Rebecca in ihrer Kür und konnte ins Finale einziehen. Dort stellte sie dann ihr Können unter Beweis, indem sie eine tolle Übung zeigte und damit den erfreulichen 3.Platz erreichte. Bei den Jungs gab es ein kleineres Teilnehmerfeld, so konnte Jakob  mit 2 durchgeturnten Übungen punkten und landete auf Platz 3.

Bei der Alterskasse M 11-12 Jahre zeigte Fabian  in Pflicht und Kür eine deutliche Steigerung gegenüber seinen letzten Wettkämpfen. In dieser Klasse war das Niveau aber sehr hoch, der Sieger zeigte bei seiner Kür allein 3 Doppelsaltos, und das mit sehr guten Haltungswertungen. Bei diesem Teilnehmerfeld blieb leider für Fabian der Weg ins Finale versperrt, er landete auf Platz 8.

Valerie konnte in der AK W 13-14 mit eine sauber geturnten Pfilcht und Kür in das Finale einziehen und erreichte einen guten 4. Platz.

Zuletzt zeigte auch Sandra in der AK W 17+, was sie kann und brachte mit einer kreativen Kür (u.a. mit diversen Saltos in den Bauch) die Zuschauer zum Staunen. Der Lohn war am Ende Platz 5.

Ein großes Lob an Trainer und Betreuer. Durch ihr Engagement und Einsatz ist es möglich, dass wir trotz einiger Einschränkungen auf diesem hohen Leistungsniveau mithalten können. Weiter so!