Impressum | Datenschutz

< Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften 2018
11.06.2018 16:40 Alter: 11 days
Kategorie: Regio-Liga

Dritter Wettkampf, Regionalliga 2018


 

Am Samstag sind unsere Turnerinnen Anja Sülzle, Anika Kempf, Katarina Toroman, Kira Essler, Kristina Esapovic und Hannah Grießer zur dritten Runde dieser Saison angetreten. Nachdem das Trainer-Team sich sehr kurzfristig noch um eine neue Besetzung der Mannschaft bemühen musste, da Jule Schaufelberger,  Juliana Volk und Franziska Nuß verletzungs- und krankheitsbedingt ausfielen, wurde schließlich Hannah Grießer ersatzweise, mit nur einer Trainingseinheit Vorbereitung nach knapp 2 Jahren Pause, verpflichtet mitzuturnen.

Die TG Neureut durfte in olympischer Reihenfolge turnen und somit am Sprung starten. Hier erreichten die Mädels stabile 36,55 Punkte und konnten am Barren den Vorsprung zur Halbzeit schließlich auf insgesamt 74,04 Punkte ausbauen. Danach versuchten unsere Turnerinnen am Balken weiterhin ihr Bestes, wobei leider durch einige Stürze entscheidende Punkte liegen gelassen wurden. Daher wurde am Boden zum Schluss noch einmal alles rausgeholt. Durch das gute strategische Talent der Mannschaft, konnten wir zwischen den Geräten genug Zeit schaffen, um Kristina Esapovic, die terminlich bedingt gezwungen war verspätet anzutreten, wenigstes noch am letzten Gerät mitturnen lassen zu können. Nachdem erst ein Verrechnungsfehler im Kampfgericht korrigiert werden mussten, erreichten Neureut am Ende des Wettkampftages solide 149,55 Punkte, womit nur ein Punkt fehlte um den Sieg gegen den Tagessieger TV Oberhausen zu holen.

Damit steht die TG Neureut in der Gesamttabelle nun an zweiter Stelle. Trotzdem gehen die Mädels mit großer Zuversicht, auf eine Chance zur Rückkehr in die Bezirksklasse, in die Endrunde am 07.07.18.

Wir freuen uns natürlich über jede Unterstützung von unseren Fans an dem finalen Endwettkampf in Oberhausen und hoffen fest, uns wieder vollbesetzt und verletzungsfrei, einen Platz in der Relegation am 22.07.18 erturnen zu können.

Vielen Dank auch an Dorothee Grießer, die in unserem Namen an diesem Tag ganze 40 Turnerinnen gewertet hat.