Impressum | Datenschutz

< mB: Schwache 10 Minuten kosten Neureut die Punkte
17.09.2018 12:27 Alter: 37 days
Kategorie: Herren 1

Herren 1: Neureut verkauft sich phasenweise teuer

TSV Rintheim – TG Neureut 31:25 (14:12)


Nachdem man im vorherigen Spieljahr noch gegen die 2. Mannschaft des TSV Rintheim in der Bezirksliga antreten musste, hatte man sich mit dem Landesligaaufstieg das Recht erspielt, gegen die Elite aus Rintheim antreten zu dürfen. Bei diesem ersten Saisonspiel gaben mit S. Stieler, M. Gartner, F.Jung und G. Schweitzer gleich vier Spieler ihr Pflichtspieldebüt für die Neureuter Herren. Auf der anderen Seite fehlten leider der TG gleich zum Saisonbeginn mit A. Wack, D. Watteroth, F. Ott und J. Höfflin ganze vier Spieler, welche durch den breit aufgestellten Kader dennoch adäquat kompensiert wurden. Zu Beginn des Spiels fand die TG direkt in die Saison und konnte gegen den letztjährigen Tabellenzweiten durch Neuzugang G. Schweitzer mit 0:1 in Führung gehen. Durch ein Kontertor von B. Lahr (7‘) schaffte man es sogar wenige Minuten nach Spielanpfiff den Abstand auf zwei Tore zu erhöhen (2:4). In Folge dessen kamen durch fehlerhafte Zuspiele im Angriffsspiel die Rintheimer zu einfachen Toren und konnten zur Halbzeitmitte mit drei Toren in Führung gehen (9:6 17‘). Eine anschließende Disqualifikation des gegnerische Kreisläufers F. Lücke, welcher A. Reuter regelwidrig in den Arm griff, brachte den TSV leicht aus dem Konzept und Neureut konnte sich wieder auf zwei Tore herankämpfen und diesen Abstand bis zur Halbzeit halten. Aus der Kabine gekommen, war das Ziel den Gegner so lange wie möglich zu ärgern und möglicherweise sogar eine Überraschung zu erzwingen. Leider erwischte aber der TSV den besseren Start in die zweite Hälfte und konnte sich direkt mit 17:13 (35‘) absetzen. Neureut zeigt zwar Moral, hielt den Abstand und konnte mit einem „Empty-Net-Treffer“ von F.Böttcher auf 21:18 aufholen (45‘), das Spiel wurde aber auf Seiten der TG in Folge zunehmend hektischer und unkontrollierter. Obwohl das Neureuter Steckenpferd die 6:0 Abwehr gute Arbeit leistete, kassierte man unverhältnismäßig viele Treffer. Diese kamen hauptsächlich durch schnelle Gegenangriffe der cleverer spielenden Rintheimer zustande. Weder Torhüter J. Liebau der sich das Spiel über mehrfach auszeichnen konnte, noch J.Angermann der mit 12 Toren (6 vom 7-Meter-Strich) fast die Hälfte der Neureuter Tore erzielte, konnten nicht verhindern, dass sich 10 Minuten vor Spielende die Rintheimer die Vorentscheidung mit einem 27:20 erspielten. Mit dem letzten Tor der Partie zum 31:25 durch M.Lörz beendeten die Neureuter ein Spiel, welches durchaus knapper hätte ausfallen können. So auch der Trainer der 2. Mannschaft C. Gusek nach dem Spiel: „Schade, dass es heute nicht geklappt hat. Als Fan bin ich aber zuversichtlich das nächste Woche die ersten Punkte in der Landesliga geholt werden.“

Am nächsten Sonntag den 23.09. erwartet die TG die Spielgemeinschaft SG Sulzfeld/Bretten um 17:15Uhr in Neureut. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Zuschauer!

Es spielten: F. Jung und J.Liebau im Tor, S. Stieler, B.Lahr (2), J. Angermann (12/6), H. Perrone, G. Schweitzer (4), M. Gartner, M. Lörz (3), F. Böttcher (2), N. Kruner (1), A. Reuter, O. Stolz (1), betreut von: M. Heider und O. Reher