Impressum | Datenschutz

< Herren 1: Krimi ohne Happy End
02.10.2018 12:16 Alter: 22 days
Kategorie: Frauen 1b

Damen 1b: Erste Partie der Saison auswärts leider verloren

HSG Walzbachtal TG Neureut 2 25:35 (14:18)


Die 1b Damen starteten mit ihrem 1. Spiel am 30.9 sehr spät in die neue Saison.

Die HSG Walzbachtal als Gegner war als schwere Partie einzustufen. Doch als Meister der letzten Saison fuhren wir guter Dinge zur Halle.

Leider mussten wir verletzungbedingt auf unsere routinierte Rechtsaußen Ola Langer verzichten. Das erste Mal im TG Trikot liefen für uns Lilian Fischer (im Tor) und Melissa Looft (am Kreis) auf.

Das Spiel startete zu Gunsten der Gastgeber, schnell stand es 0:3 gegen uns. Bis wir aufwachten dauerte es etwas zu lange. Nach 8 Minuten war die Partie dann recht ausgeglichen. Im Angriff vergaben wir aber einige Chancen, die die HSG im Gegenzug besser nutzte. So bekam die Heimmannschaft unnötig starken Aufwind und konnte sich immer wieder auf 4 Tore absetzen. Neureut kämpfte aber und war immer wieder in Reichweite. Vor allem Antje Bremer und Jana Dickebohm waren im Rückraum torhungrig und erfolgreich.

Nach der Halbzeit gelang der HSG wieder der bessere Start und die Anzeige zeigte bald einen 5-Tore Abstand beim 15:20 an. Unnötige leichte Fehler, die in Ballverlusten endeten, bestraften die Gegner sofort. Dem folgenschweren zu hohen Rückstand liefen die Neureuter Damen dann weiter hinterher. Alice Pawletta traf noch einige schöne Würfe, aber wir konnten die HSG nicht mehr entscheidend ins Wanken bringen.

Sicherlich hat Walzbachtal an diesem Tag verdient gewonnen, doch das Endergebnis von 25:35 ist zu hoch ausgefallen.

Wir können unsere Leistung schon am kommenden Mittwoch steigern, da hier das erste Heimspiel am Feiertag ansteht. Über zahlreiche Fans in eigener Halle zum Anpfiff um 17.30 Uhr gegen Bruchsal/Untergrombach würden wir uns sehr freuen.

Es spielten: Melissa Loft, Jana Weinbrecht, Lisa Herbst, Hannah Thielager (2), Doreen Schukraft, Martina Pyko (1), Eva Karpf (1), Jana Dickebohm (4/1), Sabrina Crocoll, Alice Pawletta (4), Jennifer Brose (2), Antje Bremer (11/4); Im Tor: Leoni Dahnert, Lilian Fischer