Impressum | Datenschutz

< Damen 1b: Deutliche Niederlage bei den Löwen
13.11.2018 15:52 Alter: 28 days
Kategorie: Herren 1

Herren 1: Samba nur abseits des Spielfelds

TV Büchenau – TG Neureut 21:21 (10:12)


Nach der letztwöchigen Spielpause, bedingt durch die Herbstfeier der TG, mussten die Herren aus Neureut zum wiederholten Mal in den Bruchsaler Kreis anreisen. Überrascht war ein Großteil der Mannschaft über die Lage von Büchenau. Denn gleich mehrere TG Spieler überschätzten die Distanz und trafen bereits 25 Minuten vor dem eigentlichen Treffpunkt bei dem gegnerischen Halle ein. „Bei der Anreise ist es ja fast ein Derby“, bemerkte der ebenfalls zu früh erschienene O. Stolz im Vorfeld der Partie. Diese zusätzliche Motivation brachte die Neureuter direkt dazu mit 2:5 in Führung zu gehen (12‘). In der Halle, in welcher aufgrund der geringen Feldgröße selbst der Konditionsschwächste Spieler 60 Minuten bestreiten könnte, fand die TG unter Aufsicht von O. Reher und M. Weick trotz der Führung nur schwer ins Spiel. Auf jede gute Phase der TG folgte leider anschließend eine schlechte, sodass man sich über ein 5:5 (16‘) und einem 9:12 (30‘) letztendlich mit einem 13:13 (35‘) ergebnistechnisch wieder am Anfang der Partie befand. Jedes Tor der Neureuter musste sich schwer erarbeitet werden, denn aufgrund der engen Platzverhältnisse gelang es selten die gegnerische Abwehr in die Breite zu ziehen. Als innerhalb weiterer fünf Minuten der TV Büchenau auf 16:13 (41‘) davonziehen konnte, war die TG wieder unter Zugzwang. Trotz zwischenzeitlicher Unterzahl konnte man zwar kurz vor Spielende eine 19:20 (56‘) Führung herstellen. Nach einer 2+2-minütigen Zeitstrafe gegen M. Gartner drohte das Spiel jedoch wieder zu kippen. Doch der 7-Meter Schütze der Gäste vergab den fälligen Strafwurf und Neureut konnte sich mit dem Treffer zum 19:21 nochmal um ein Tor mehr absetzen. Leider sollte es der letzte Treffer für die Neureuter in dieser Partie sein, während der TV selbst zweimal traf. Im letzten Angriff hatte die TG noch einmal die Chance den Siegtreffer zu erzielen. Als H. Perrone von außen einsprang entschieden die Schiedsrichter, dass ihm wohl nur der Ball aus der Hand geschlagen wurde, sodass ein 7-Meter Pfiff dementsprechend ausblieb und das Spiel unentschieden endete. Ein Lob geht an die Trommler des TV Büchenau raus, die nicht nur das Spielgeschehen, sondern auch Time-Outs und 7-Meter musikalisch geschickt untermalten. Das war nicht nur für die Zuschauen ein Highlight, welche eine ansonsten spannende aber keineswegs hochklassige Partie zu sehen bekamen. Ob das nun ein gewonnener oder verlorener Punkt ist, wurde man sich auch im Nachgang nicht einig. Für Torhüter J. Liebau war jedoch eins klar: „Wenn die das Spielfeld schon kleiner machen, hätten sie ruhig auch das Tor verkleinern können, dann hätte ich bestimmt den ein oder anderen Ball mehr gehalten.“

Nächstes Wochenende steht endlich wieder ein Heimspiel an. Die TG begrüßt am kommenden Sonntag um 17:00Uhr die HSG Li-Ho-Li. Die Mannschaft bedankt sich bei den mitgereisten Fans!

Es spielten:

D. Watteroth und L. Libau im Tor, F. Ott, B. Lahr 2, J. Angermann 6/3, S. Stieler 1, H. Perrone 2, K. Metzger, A. Wack, F. Böttcher 2, N. Kruner, G. Schweitzer 1, O. Stolz 3, M. Gartner 4

Betreut von O. Reher und M. Weick