Impressum | Datenschutz

< Herren 1: Samba nur abseits des Spielfelds
14.11.2018 20:24 Alter: 27 days
Kategorie: Frauen 1

Damen 1: Wichtiger Sieg

TSV Germania Malsch – TG Neureut 26:27 (14:12)


Am Samstag, den 10.11.2018 waren die TGN Damen in Malsch zu Gast. Mit einer vollen und fitten Bank konnte ins Spiel gestartet werden.

Das zeigte sich auch gleich zu Beginn des Spiels, denn die Ernst-7 konnte direkt 0:3 in Fürung gehen. Aufgrund mangelnder Abschlussquoten und falschen Entscheidungen seitens der TGN Girls, konnte der TSV sich jedoch in der 19. Spielminute mit 10:9 einen Vorsprung erkämpfen. So kam es dazu, dass die Neureuter Mädels es hinnehmen mussten mit einem 2 Tore Rückstand in die Halbzeitpause zu gehen.

Dank einer mahnenden Ansprache des Trainers Thomas Ernst, wussten die TGN Damen nun, dass sie noch einmal alles geben mussten. Doch das war nicht so leicht, denn auch nach der Pause gaben die Malscher Damen nicht nach und ließen den Vorsprung bis zur 49. Minute nie auf weniger als 3 Tore schrumpfen.

Ab da schien es als hätten die TSV Damen nicht mehr genug Kraft, während die Gäste durch ihren starken Teamzusammenhalt und gegenseitiges motivieren immer wieder neue schöpfen konnten. So auch die Torhüterin Elisabeth Pastor Castro, der es gelang in der entscheidenden Phase hellwach zu sein und auch einen wichtigen 7-Meter zu halten.
In der 55. Minute war der Zwischenstand erstmals wieder zugunsten der Neureuter Damen. Durch taktisches Runterspielen der Zeit und sauberen Abspielen konnte ihnen der Sieg nicht mehr genommen werden.

Nach den letzten Niederlagen in Stutensee und Ilvesheim war dieser Sieg besonders wichtig, um wieder Selbstvertrauen für die nächsten Spiele zu bekommen.

Kommenden Sonntag spielt die TG Neureut gegen die SG Heiselsheim/Helmsheim 2 um 17 Uhr, nach einer Hallenverlegung, in Bruchsal.

Es spielten:

Auf dem Feld:

Fiona Kolb (5), Hannah Giebler-Schubert, Kathrin Häcker (5), Lisa Herbst, Annalena Schneider (7/2), Anna Pfaff (5), Vivian Reher, Melissa Mühl, Mihaela Skorput (2/1), Kim Rudolf (1), Martina Pyko (2)

Im Tor:

Elisabeth Pastor Castro, Lisa Scheurer