Impressum | Datenschutz

< Herren 1: Zwei Halbzeiten wie Tag und Nacht
29.12.2018 17:10 Alter: 19 days
Kategorie: Frauen 1b

Damen 1b: Auswärtspleite kurz vor Weihnachten

TV Ettlingenweier – TG Neureut 2, 31:23 (13:11)


Nach langer Spielpause ging es für die Damen 1b zwei Tage vor Weihnachten noch einmal um zwei wichtige Punkte. Am Samstagnachmittag ging es daher nach Ettlingenweier, gegen die wir im Hinspiel schon unglücklich zwei Punkte verloren hatten (20:21, 03.10.18). Nun gab es die Möglichkeit, diesen Punktverlust zumindest mental „wieder gut zu machen“. Entsprechend motiviert zeigte sich die Mannschaft vor Spielbeginn – trotz einer Verletzungsbedingt leicht geschwächten Mannschaft.

Viel hatte man sich vorgenommen, wenig wurde davon umgesetzt, zumindest in der ersten Spielminuten. Aufgrund von zu vielen Ballverlusten und unüberlegten Pässen gelang in den ersten 10 Minuten nur ein Tor. Glücklicherweise spielten auch die Gastgeber aus Ettlingenweier ihre Angriffe zunächst wenig durchdacht, sodass es nach der Anfangsphase 7:2 (16.) stand. Doch nun schien die Mannschaft endlich ins Spiel zu finden, die Lücken in der Abwehr wurden kleiner und nun fand auch endlich der ein oder andere Ball den Weg ins Tor. Das brachte auch eine Menge Selbstvertrauen und der Rückstand konnte nahezu aufgeholt werden. Mit nur zwei Toren Rückstand ging es zur Halbzeit in die Kabine und es war noch alles offen (13:11).

Die zweite Halbzeit startete aus Neureuter Sicht erfreulicher. Die Abwehr stand nun sicher und im Angriff erarbeitete man sich mit Geduld eine um die andere Chance, die Mannschaften bewegten sich auf Augenhöhe (20:17, 43.). Doch nach dieser guten Phase schienen die Kräfte durch die Aufholjagd aufgebraucht. Die Leistung ließ wieder nach und das Spiel erinnerte in vielen Zügen an die Anfangsphase – zu schnelle, unvorbereitete Abschlüsse, unüberlegte Pässe und klaffende Lücken in der Abwehr sorgten leider dafür, dass man sich am Ende mit acht Toren Unterschied geschlagen geben musste.

Am Ende musste man sich eingestehen, dass die Gastgeberinnen einen verdienten Sieg eingefahren hatten. Während die Damen aus Ettlingenweier einen außerordentlich guten Tag erwischt hatten, haperte es in den eigenen Reihen an zu vielen Stellschrauben. Nun geht es leider ohne die Punkte in die Weihnachtspause und anschließend umso motivierter wieder zurück aufs Spielfeld. Doch auch wenn die Stimmung direkt nach dem Spiel erwartungsgemäß eher gedrückt war, konnten auf der anschließenden Weihnachtsfeier alle wieder lachen und es wurde noch ein schöner Abend im Kreise der Mannschaft.  

Es spielten:

Lilian Fischer (TW), Melissa Looft (1), Tamara Wais, Anja Ihle (1), Viola Langer (5/3), Hannah Thielager (4), Doreen Schukraft (1), Eva Karpf (1), Sabrina Crocoll, Alice Pawletta, Antje Bremer (4/1), Jana Dickebohm (6)