Impressum | Datenschutz

< Damen 1: Noch in der Winterpause??
23.01.2019 09:44 Alter: 31 days
Kategorie: Frauen 1b

Damen 1b: Jahresauftakt mit einem Punkt gegen die Nachbarn aus Knielingen

TG Neureut 2 - TV Knielingen 21:21 (9:11)


Heute ging es nach der Weihnachtspause daheim gegen die Karlsruher Nachbarn aus Knielingen wieder los. Die 1b  starteten guter Dinge in die Partie gegen die ebenfalls im Mittelfeld der Tabelle stehenden Gäste. Bis zur 14. Minute war das Spiel ausgeglichen, beide Seiten hatten ihr guten Szenen. Die Gegner trafen durch ihre beste Schützin mit der Nr. 3 mehrfach.  Wir hingegen hatten zusehends  kein Wurfglück zu verzeichnen.  Mit vielen Pfostentreffern haben wir knapp das Zählbare verfehlt. Wir mussten 2 Zweiminutenstrafen hinnehmen, aber durch die heute aushelfende Julia Vollmer und ihre top Paraden im Tor, konnte Knielingen sich nur leicht in Front kämpfen. Zur Halbzeit stand  es 9:11. In der Kabine nahmen wir uns vor, die Chancen besser zu nutzen und das Spiel zu drehen.

Leider gelang das nicht so einfach, wie erhofft. Trotz guter Aktionen, bei denen wir 7m und Zeitstrafen erreichen konnten, vergaben wir am 7m Wurf oder in Überzahl die Gelegenheiten zu oft. Knielingen führte  in der 44.Minute noch mit 13:16. Nun bäumten sich unsere Damen aber endlich auf und kamen besser in Schwung. Der erste Ausgleich fiel nach weiteren 5 Minuten beim 17:17. Doch die Gegner hielten dagegen und es wurde ein spannender Fight. Auf der Anzeigentafel war dann die  erste Neureuter Führung zu sehen und es waren noch 5 Minuten zu absolvieren. Wir hatten dann beim 21:20 wieder leicht die Nase vorn und versuchten diesen minimalen Vorsprung zu verstetigen. In Ballbesitz in den letzten Minuten war die Chance auf den Sieg groß. Nach der gut genommenen Auszeit von unserem Coach Adrian Constantinescu schlossen wir aber zu früh ab. So fiel noch ärgerlich das Unentschieden zum 21:21.

Positiv festzuhalten ist, dass wir trotz zeitlich langem Rückstand immer dran geblieben sind und in der entscheidenden Phase in Führung gehen konnten, die Kräfte enge Spiele zu meistern sind also da. Nächste Woche gilt es daran anzuknüpfen und cleverer  aus dem Kampf die Lorbeeren zu holen.

Julia Vollmer (TW), Leoni Dahnert; Melanie Pressler,Tamara Wais, Anja Ihle , Viola Langer (4), Hannah Thielager (4), Doreen Schukraft, Martina Pyko, Eva Karpf (2/1), Sabrina Crocoll, Alice Pawletta (4), Antje Bremer (8/3)