Impressum | Datenschutz

< Damen 1: Erneuter Heimsieg
26.02.2019 13:15 Alter: 21 days
Kategorie: Herren 1

Herren 1: Verlorener Punkt nach starker erster Hälfte

TG Neureut – SG Hambrücken/Weiher 19:19 (11:6)


Vergangenen Samstag war die SG Hambrücken/Weiher zu Gast in Neureut. Ziel war es, endlich wieder zwei Punkte zu holen und so am Gegner in der Tabelle vorbei zu ziehen.

 

Unbekümmert von dem kürzlichen Verletzungspech und hoch motiviert starten die Neureuter in die Partie und könnten sich von Beginn an über 2:0 (3‘) und 5:2 (11‘) absetzen. Bei Stand von 7:3 in der 14. Minute sah sich der Gästetrainer gezwungen eine Auszeit zu nehmen. Das half jedoch nur bedingt, denn die Hausherren konnten das Torepolster zur 16. Spielminute noch um ein Tor auf 9:4 ausbauen. In den letzten 14. Minuten des ersten Durchgangs blieben dann Torerfolge auf beiden Seiten Mangelware und es war der Neureuter Defensive, angeführt durch Schlussmann Dirk Watteroth, zu verdanken, dass der Abstand zur Pause vermeintlich komfortabel bei fünf Toren (11:6) blieb.

 

Der zweite Durchgang gestaltete sich zu Beginn ausgeglichen und den Hausherren gelang es nicht, sich entscheidend abzusetzen und so die Gäste zu demoralisieren. Im Gegenteil: Nach dem 14:8 durch S. Stieler in der 37. Minute gelang es den Männern in rot und grau zehn Minuten lang kein erfolgreicher Torabschluss. Die HaWeianer nutzen dies und schöpften aus einem 4:0-Lauf wieder Selbstbewusstsein und Siegeswillen. Zwar stellten die Linkshänder B. Lahr und O. Stolz wieder auf einen Vorsprung von vier Toren, doch die Gäste hatten nun Blut geleckt und konnten mit einem weitern 4:0-Lauf in Minute 56-58 das Spiel ausgleichen. In den letzten zwei Minuten vergaben beide Teams Chancen auf den Sieg und so wurden die Punkte, für Neureut nach dem Spielverlauf unglücklich, geteilt.

 

Die TG geht nun in eine dreiwöchige Spielpause und empfängt am 17.03.19 den TV Büchenau in heimischer Halle. Anpfiff ist um 18:00 Uhr.

 

 

Für Neureut spielten: Björn Lahr (1), S. Stieler (1), Heiko Perrone (1), A. Wack (4/1), F. Böttcher (5/5), N. Kruner, G. Schweitzer, O. Stolz (6), M. Gartner (1) sowie J. Liebau und D. Watteroth im Tor

 

Betreut von: M. Heider und O. Reher