Impressum | Datenschutz

Frauen 1

Damen 1: Verdienter Auswärtssieg 24:22 (13:8)

HG Königshofen/Sachsenflur - TG Neureut 24:22 (13:8)




Mit einigen treuen Fans und top Stimmung im Bus traten die Damen der TG Neureut zum Spieltag in Königshofen an. Zwei Punkte zu holen war das erklärte Ziel!
Schließlich ist der Gastgeber in der Tabelle ein direkter Konkurrent. Nach dem Sieg von letzter Woche durfte man hoffnungsvoll sein, den Schwung mitzunehmen, obwohl es in Königshofen immer sehr schwer ist zu punkten.

Die Partie begann ausgeglichen und Neureut erwischte in Summe den besseren Start. Nach 9 Minuten führten wir 5:3.
In der 18.Minute war der Gegner bereits gezwungen seine Auszeit zu nehmen, da wir durch eine gute erweiterte 2.Welle die freie Spielerin sahen und den Ball wiederholt einlochten. Die Führung war auf 12:6 angewachsen und man spürte, dass Neureut einen guten Tag hat. Nina Treml verwandelte auch die 7m sicher. Man stand gut in der Deckung oder zwang den Gegner von Rechtsaußen zum Abschluss, den Sarah vereitelte. Mit 13:8 ging es in die Kabine.
Dort nahm man sich vor, weiter den Druck hoch zu halten. Dies gelang auch bis zur 45.Minute (20:14).

Doch dann zeigte sich, dass bei diesem Gastgeber trotz einer hohen Führung noch nichts sicher ist.
Durch Nachlässigkeiten in der Deckung ließ man zu viele Rückraumwürfe unbedrängt zu und der Vorsprung schmolz. Im Angriff agierten wir in dieser Phase etwas kopflos. Bis zur 53.Minute war der Vorsprung leider dahin. Es stand tatsächlich 21:21.

Jetzt zeigten wir aber Moral und nahmen den Fight an. Auch geführt von Sandra Stärk in der Abwehrmitte, die immer wieder geschickt den Spielfluss der Angreifer unterbrach, konnte Neureut 2 Tore Vorsprung erreichen. Königshofen war nicht mehr in der Lage dies nochmal zu verkürzen. So gewannen wir verdient das Spiel mit 24:22 und nahmen die wichtigen Punkte nach einer echten Mannschaftsleistung mit nach Karlsruhe.

Nun sind wir 2 Wochenenden spielfrei und können uns mit gestärktem Selbstbewusstein auf das Spiel in Nußloch vorbereiten.


Es spielten:
Sarah Thomas, Sabrina Riemer im Tor;
Sandra Stärk 2, Sabrina Müller, Kathrin Häcker 3, Lisa Pauli 1, Jenny Drausnigg 2, Anna Paff, Elisadel Libchen, Nina Treml 10/5, Annika Schulze 1, Vivian Reher, Alena Jödicke 5