Impressum | Datenschutz

Herren 1

Herren 1: Mit Kampf und Wille zurück zum Erfolgskurs

TG Neureut – KIT SC 2010 25:24 (16:12)


Vor dem Beginn der Saison wäre der Favorit in diesem Spiel wohl klar die TG gewesen und man hätte ein mehr oder weniger einseitiges Spiel gegen den Aufsteiger erwartet. Schaut man sich aber die vergangenen Spiele auf beiden Seiten an, wurde deutlich, dass die Gäste aus der Universität in keinem Fall zu unterschätzen sind. In den letzten drei Spielen gewannen sie zwei Mal und holten zudem ein Unentschieden bei der HSG Li-Ho-Li. Dem gegenüber musste die TG nach zuletzt zwei Niederlagen in der Liga und einer im Pokal zudem auf Spielertrainer Matthias Heider auf dem Feld verzichten. Beide Mannschaften brauchten ein paar Minuten um in das Spiel zu kommen, sodass die Gäste erstmal in der 4. Minute mit 0:1 in Führung gehen konnte. Danach fand auch die TG besser ins Spiel und übernahm drei Minuten später mit 2:1 die Führung. Durch eine bessere Chancenverwertung und zwei überraschend effektive Rückraumwürfe von Kreisläufer Michel Lörz, konnten sich die Herren aus Neureut einen 7:4 Vorsprung in der 12. Minute erspielen. Die Gäste warf das aber nicht aus der Bahn und sie kamen wieder auf ein 8:7 in der 15. Spielminute heran. Beiden Mannschaften gelang es in dieser Phase nicht so richtig ihren Rhythmus zu finden, auch geschuldet durch viele Zeitstrafen auf beiden Seiten (20 Strafminuten in den ersten 50 Spielminuten ), sodass das Spiel in diesem Zeitraum geprägt war von Einzelaktionen, Kampf und Fehlern der gegnerischen Mannschaft. Letzteres schaffte die TGN besser zu vermeiden, setzte sich mit 14:8 ab, verschlief aber die Schlussminuten der ersten Halbzeit, sodass KIT-Spieler Paul Dietrich fünf Sekunden vor dem Halbzeitpfiff zum 16:12 verkürzen konnte. In Halbzeit zwei wollte die TG spielerisch nochmal eine Schippe drauflegen, da das KIT bis zum Schluss kämpfen würde. Leider klappte es nur mäßig das Vorhaben in die Tat umzusetzen. Wurde im Angriff gut kombiniert, scheiterte man zu häufig am Torabschluss. Man konnte die Gäste unter dem ehemaligen neureuter Trainer “Brani“ Glivarec zwar auf einem zwei bis vier Tore Abstand halten, verpasste aber die Möglichkeit den Deckel zuzumachen, sodass sich nochmal eine spannende Schlussphase ergab. Mit einem 7-Meter Treffer gelang den Gästen in der 56. Minute erstmalig in Halbzeit zwei der Anschlusstreffer zum 24:23. Zum Glück schaffte die TG es nochmal Ruhe in das Spiel zu bringen und sich mit einem schönen Kreisanspiel von Alexander Wack zu Michel Lörz kurz vor Schluss wieder mit zwei Tore abzusetzen, sodass dem KIT  15 Sekunden vor Schluss nur noch der Anschlusstreffer zum Endstand von 25:24 gelang. Die Erleichterung war den Spielern aus Neureut mit der Schlusssirene anzusehen, welche die zwei Punkte zwar eingerechnet hatten aber dennoch hart erarbeiteten mussten. 

 

Bis Weihnachten kommen auf die 1. Herrenmannschaft aus Neureut noch vier Spiele in Folge zu. Direkt am nächsten Wochenende geht es weiter beim zweiten Aufsteiger dem MTV Karlsruhe, der zwar bisher nur zwei Spiele gewonnen hat, aber auch bei Niederlagen gute Ergebnisse zeigte. Spielbeginn ist am Sonntag den 27.11. um 17:30Uhr in der Rheinstrandhalle. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche mitreisende Fans.

 

 

Es spielten: Felix Ott, Björn Lahr 1, Jens Angermann 11/4, Maximilian Meinzer, Timo Bühler 1, Alexander Wack 2, Michel Lörz 3, Fabian Feger, Florian Böttcher 3, Nino Kruner, Alexander Reuter 3, Oliver Stolz 1, Jörn Liebau und Dirk Watteroth im Tor