Impressum | Datenschutz

Frauen 1

Damen 1: Die TG gewinnt mit starker Heimleistung gegen Brühl (29:26)

TG Neureut - TV Malsch 29:26 (17:14)



Der Heimspieltag der TG Neureut sollte mit dem dritten Damenspiel ein erfolgreicher Tag für den Frauenbereich des Vereins werden. Nachdem die 3. und 2. Mannschaft siegten, galt es für das Badenliga-Team gegen die Mannschaft aus Brühl den „6 Punkte“ Samstag für den Verein zu realisieren.

Man hatte sich fest vorgenommen den „Tiger in sich zu wecken“ und den Gästen zu zeigen, dass man daheim eine hohe Hürde für jeden Gegner aus der Liga sein kann. Insbesondere nach der schlechten Leistung in Pforzheim wollten die Damen nun wieder viel mehr zeigen.

Die Partie begann recht ordentlich und man lieferte sich ein Match auf Augenhöhe.  Ab der 9.Minute ging man leicht in Führung, indem die 5:1 Deckung der Gäste sehenswert überwunden wurde.  Nach guten Auslösehandlungen sahen wir die freie Mitspielerin und gaben den finalen Pass. So stand es 9:6 für uns.  Eine starke Abwehr machte es Brühl recht schwer zu Torchancen zu gelangen. Erst durch zwei zu einfache Rückraumtore kam Brühl wieder auf 9:9 dran. Die Damen 1 ließen sich nicht beeindrucken und  setzen Brühl trotz deren umgestellter Abwehr weiter unter Druck.  Sophie Kochendörfer, als extrem effektive Halbrechte, und Kathrin Häcker trafen prima und Michelle Kasperlik hielt die Kiste hinten dicht. So stand es zur Halbzeit 17:14.

In den zweiten 30 Minuten begann Neureut mit 2 weiteren Toren und man spürte den Willen und den Kampfgeist auf dem Feld.  Dann erwischten wir eine doppelte Unterzahl, die Brühl Aufwind gaben. So stand es nur noch 20:19. Doch Jana Jung übernahm die Führung im Angriff mit guten Aktionen auf der Mitte im Zusammenspiel mit Sperren von Sabrina Müller. Wir konnten uns wieder auf 25:20 absetzen. Lediglich in der 55. Minute wurde es nochmal spannend, da wir den Vorsprung auf 28:26 hatten schmelzen lassen. In dieser Phase war es Sarah Thomas im Tor, die die Neureuterinnen richtig gut absicherte und viele, viele Bälle hielt, auch zwei Siebenmeter vereitelte unsere starke Keeperin. So gewannen wir verdient mit 29:26 und können auf eine geschlossene Mannschaftsleistung stolz sein. Jede Feldspielerin konnte sich heute in die Torschützenliste eintragen.

Nun gilt es nächste Woche auswärts daran anzuknüpfen, beim nächsten Gegner in Heidelsheim/-Helmsheim, der als Tabellendritter sicher eine harte Nuss werden wird.

Es spielten: Sabrina Müller (1), Kathrin Häcker (5), Lisa Paul (1), Jenny Drausnigg (4), Regine Kretzschmar (2), Sophie Kochendörfer (6), Martina Pyko (2), Alice Pawletta (1), Nina Treml (2), Jana Jung (4), Susanne Pressler (1); Im Tor: Michelle Kasperlik, Sarah Thomas