Impressum | Datenschutz

Herren 1

Herren 1:Torkanone eingefroren – TG Neureut zeigt Anlaufprobleme gegen TV Knielingen 2

TV Knielingen 2 - TG Neureut 17:21 (5:9)


Vergangenen Sonntag, den 22.01.2017 waren die Bezirksliga-Männer der TG Neureut zu Gast bei der Reserve des TV Knielingen. Nach einigen Wochen Spielpause galt es für die Männer um Spielertrainer M. Heider den Grundstein für ein erfolgreiches Handballjahr 2017 und eine erfolgreiche und spannende Rückrunde zu legen.

 

Die Begegnung schien jedoch von Beginn an nicht richtig an Fahrt aufnehmen zu wollen. Die ersten beiden Spielminuten blieben torlos, bis O. Stolz schließlich die TG in der dritten Minute in Führung brachte. Es vergingen rund sechs weitere Minuten und drei TVK-Tore, bis M. Meinzer für einen weiteren Punkt auf der Haben-Seite der Neureuter sorgen konnte (3:2, 9.´). Anschließend blieb die Begegnung für weitere vier Minuten torlos, bis O. Stolz erneut einnetze und nach 12:26 Minuten für den 3:3 Ausgleich sorgte. Weitere acht Minuten verstrichen bis zum nächsten Tor-Erfolg, wenngleich die Neureuter nun binnen weniger Sekunden gleich zweimal Punkten konnten. Zwischenstand 3:5 nach 21 Minuten.

 

Optimisten vermochten nach den bis dato gespielten Minuten der starken Abwehrarbeit etwas positives abgewinnen, tatsächlich überwogen aber die Eindrücke der desolaten Chancenverwertung im Angriffsspiel der Neureuter, als auch der Ausfall von Rückraumspieler M. Meinzer nach wenigen Spielminuten. Dieser hatte sich bei einem Zusammenprall mit einem TVK-Spieler eine Wunde an der Unterlippe zugezogen. „So oft wie der sich nähen lässt, wird der im Krankenhaus doch schon mit Handschlag begrüßt“ kommentierte M. Lörz die Verletzung seines Mitspielers und verwies auf die noch junge Narbe auf Meinzer´s Stirn, die von einer Platzwunde vor wenige Wochen übrig geblieben war.

 

Den durchwachsenen ersten Durchgang konnte schließlich A. Reuter mit seinem Treffer zum 5:9 (30.´) besiegeln.

 

Auch die zweite Halbzeit entwickelte sich zu keinem handballerischen Leckerbissen. Jedoch fielen gegenüber dem ersten Durchgang (14) zumindest nun mit 24 Toren deutlich mehr Treffer. Den Spielverlauf vermochte diese Tatsache, zur Freude der TG, aber nicht ändern. Die Heider-Männer gaben die Führung nicht mehr ab, lagen zumeist mit zwei oder mehr Toren in Front, konnten sich jedoch auch nie entscheidend absetzen um eine Vorentscheidung herbeizuführen.

 

Das Knielingen auf Distanz gehalten werden konnte, war vor allem auch O. Stolz (TGN) zu verdanken, welcher zwischen der 50. Und 54. Minute drei seiner fünf Tore erzielte und somit maßgeblich daran beteiligt war, dass die TGN die umkämpften zwei Punkte letztlich ungefährdet aus Knielingen mit in die Heimat entführen konnte. Endstand nach 60 Minuten: 17:21.

 

Trotz der klaren Defizite im Angriffsspiel fand TGN-Spieler B.Lahr im Interview am Tag nach der Partie ein positives Fazit zum Spiel: „Immerhin haben wir mehr Tore erzielt als unsere Nationalmannschaft – und das gegen ein Team, dass wohl eine längere Handballtradition hat als Katar.“

 

Am kommenden Sonntag haben die Bezirksliga-Männer der TG Neureut den Tabellenführer aus Linkenheim zu Gast. Im Hinspiel konnten die Neureuter einen Punkt vom Meisteraspiranten HSG LiHoLi erkämpfen (26:26) – auf den Ausgang der Rückrundenbegegnung kann man also gespannt sein.

 

Über zahlreiche Unterstützung würden sich Mannschaft und Betreuer sehr freuen.

 

Für die TG Neureut spielten: D. Watteroth, J. Liebau (beide Tor), F. Ott (1), B. Lahr (1), J. Angermann (1), M. Meinzer (1), H. Perrone, T. Bühler (1), A. Wack (1), M. Lörz (2), F. Böttcher (4), N. Kruner (1), A. Reuter (3), O. Stolz (5) – Betreuer: M. Heider, O. Reher, R. Stober