Impressum | Datenschutz

< Herren 1: Mit Konsequenz und Köpfchen zum ersten Sieg
24.09.2018 22:37 Alter: 29 days
Kategorie: Frauen 1

Damen 1: Sieg im ersten Spiel


Am Samstag stand das erste Spiel für die Neureuter Damen in einer neuen Liga an. Die jetzigen Verbandsligistinnen wussten nicht was auf sie zukam, da sowohl der Gegner der SG Walldorf Astoria 1902, die Schiedsrichter wie auch das Niveau dieser Liga neu für sie waren. Daher war die Devise sich auf die eignen Stärken zu konzentrieren und schnelles, hartes und faires Handball zu spielen. Dies schien in den ersten Minuten auch direkt ungesetzt worden zu sein. Nach Zehn Minuten hatten sich die Neureuterinnen bereits einen Vorsprung erspielen können (4:7). Nach anfänglicher Euphorie fehlte den Angreiferinnen jetzt die Puste und durch Absprachefehler in der Abwehr und einer schwachen Torausbeute holten die Walldorfer Damen auf und konnten bis zur Halbzeitpause sogar eine 1-Tor-Führung gegen Neureut erlangen.

Die zweite Halbzeit begann direkt mit einer Unterzahlsituation bei den Neureuterinnen, welche hervorragend gelöst werden konnte. Die Neureuter Damen gingen mit dem Ausgleich aus den 2 Minuten und konnten mit dieser Energie direkt danach wieder in Führung gehen. Nach der Umstellung der Abwehr zu einer Manndeckung, einer sehr Wurfstarken Walldorferin, stand die Abwehr sicherer und konnte dadurch schnell von hinten raus spielen. Dadurch etablierte sich ein sicherer Abstand von drei Toren zu den Gegner, welcher bis zur 53. Minute gehalten wurde. Dann zogen die Gastgeber noch einmal an und kämpfen sich auf ein Tor an die Neureuterinnen ran. Durch ein wichtiges Tor von Judith Pütz (23:25) in der 55. Minute setzten sich die Neureuter Damen wieder mit zwei Toren ab und ließen sich die Führung nicht mehr nehmen.

Letztendlich gewann Neureut mit 24:27 gegen Walldorf. Dieser Sieg war enorm wichtig für das Team und um sich in dieser neuen Liga zurecht finden zu können.

 

Es spielten:

Auf dem Feld:

Judith Pütz (4), Hannah Giebler-Schubert (1), Kathrin Häcker (5), Annalena Schneider (3/1), Lisa Herbst, Melissa Mühl, Sophie Kochendoerfer (6), Vivian Reher (1), Kim Rufolf (1), Fiona Kolb (1), Anna Pfaff (5/3)

Im Tor:

Elisabeth Pastor Castro und Lisa Scheurer