Impressum | Datenschutz

< Herren 1: Zu viele Fehler kosten Neureut die Punkte
21.10.2018 18:14 Alter: 31 days
Kategorie: Herren 1

Herren 1: Souveräner Sieg in erstem Pokalspiel

MTV Karlsruhe - TG Neureut 20:32 (7:15)


Vergangenen Freitagabend stand das erste Spiel im Kreispokal gegen den MTV Karlsruhe an. Ziel war es Selbstbewusstsein und Spielpraxis für die Runde zu tanken und auch mit etwas verändertem Kader der Favoritenrolle gerecht zu werden.

 

In ungewohnter Aufstellung dauerte es etwas, bis Neureut ins Spiel fand. Das erste Tor für die Gäste fiel erst in der 5. Minute und bis zum 3:4 in der 10. Minute gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Dass die Neureuter nachdem langsamen Start dennoch nicht einem Rückstand hinterherlaufen mussten, war vor allem J. Liebau im Tor zu verdanken. Die Heider-Männer fanden nun besser ins Spiel und konnten sich trotz zwischenzeitlicher Unterzahl mit einem 3:10-Lauf deutlich mit 6:14 (15‘) absetzen. Dem Gastgeber fiel dabei sowohl gegen die 5:1- als auch gegen die 6:0-Abwehr mit Debütant K. Metzger im Mittelblock wenig ein. Mit 7:15 ging es in die Pause.

 

Der zweite Durchgang gestaltete sich ähnlich dem ersten. Zunächst gelang es dem Landesligisten aus Neureut nicht, die Pausenführung merklich auszubauen. Das Tor zum 14:23 (46‘) durch den Neureuter Toptorschützen M. Gartner gab jedoch den Startschuss für eine starke Phase der TG: Durch schnelle Gegenangriffe vergrößerte sich der Vorsprung schnell auf 14 Tore (16:30 in Minute 54). Die Versuche des MTV, diesen Lauf mit einer zwischenzeitlich doppelten Manndeckung zu stoppen, blieben wirkungslos. Gegen Ende des Spiels lies die Konzentration in den Neureuter Reihen wieder etwas nach, doch das Spiel war bereits entschieden und wurde schließlich mit einem deutlichen Entstand von 20:32 abgepfiffen.

 

Nächsten Sonntag steht wieder Landesligaalltag an. Die TG ist Gast bei der SG Hambrücken/Weiher. Anpfiff in der Lußhardthalle Hambrücken ist um 17 Uhr.

 

 

Für Neureut spielten: F. Ott (3), B. Lahr (5), H. Perrone (2), K. Metzger, J. Höfflin (1), N. Kruner (4), G. Schweitzer (4/2), O. Stolz (5), M. Gartner (8) sowie J. Liebau und F. Jung im Tor

 

Betreut von: M. Heider, A. Reuter, A. Wack