Impressum | Datenschutz

< Volleyball Mixed
09.12.2018 12:20 Alter: 39 days
Kategorie: Frauen 1

Damen 1: Knapper Heimsieg

TG Neureut – KUSG Leimen 20:19 (11:10)


Nach zuletzt fünf Ligaauswärtsspielen in Folge stand für die 1. Damenmannschaft der TGN am vergangenen Samstag endlich mal wieder ein Spiel auf heimischem Parkett auf dem Programm. Insbesondere nach dem harzfreien Spiel der vergangenen Woche sorgte dies bei den Damen für Freude.

 

Gegen die mit nur rudimentär besetzter Auswechselbank angereisten Leimenerinnen begann man zunächst hochkonzentriert. Über den Kreis kam man in den ersten Minuten immer wieder zu Treffern oder 7m, die dieses Mal zumindest zu Beginn des Spiels sicher verwandelt wurden. Und auch die Abwehr zeigte sich aggressiv und agil. So musste man erst nach 4:48 Minuten beim 3:1 den ersten Gegentreffer hinnehmen. Obwohl man in den ersten 20 Minuten die eigene Führung noch verteidigen konnte, fanden in der Zwischenzeit auch die Damen der KUSG besser ins Spiel und kamen insbesondere über die Außenpositionen immer wieder zu Treffern. Die Umstellung der Gäste auf eine offensive 5:1-Abwehr stellte den Angriff der TGN nun vor größere Heraus­forderungen. Auch das Spiel über den Kreis unterbanden die Leimenerinnen jetzt vermehrt.So stand es nach 21 Minuten dann 8:8.  Bis zum Halbzeitpfiff blieb die Begegnung ausgeglichen. Allerdings konnten die Neureuterinnen dann zumindest mit einer 1-Tore-Führung (11:10) in die Kabine gehen.

 

Nach Wiederanpfiff gelang es leider nicht den Vorsprung bei eigenem Ballbesitz auszubauen. Vielmehr dauerte es zwar wiederum 4 Minuten bis die Neureuter Torfrau das nächste Mal hinter sich greifen musste, allerdings konnten ihre Vorderleute in der Zwischenzeit ebenfalls keinen Treffer verbuchen. Auch in der Folgezeit konnte sich keine der beiden Mannschaften mit mehr als zwei Toren absetzen. Dies war aber auch dem Kampfgeist beider Teams geschuldet, die in der Abwehr keine Geschenke verteilten. So schafften es die Neureuterinnen dann selbst in doppelter Unterzahl nur einen Gegentreffer hinnehmen zu müssen. Nach 55 Minuten war das Spiel bei Stand von 18:18 so weiterhin völlig offen. In der Schlussphase konnte die Ernst-7 dann aber nochmals 2 Tore vorlegen. Als spielentscheidend erwies sich dabei der Treffer zum 20:18 von Mihaela Skorput gut 1 Minute vor Schluss. Die Leimenerinnen kamen nach einem 7m-Tor 14 Sekunden vor Schluss durch eine offene Manndeckung und eine dadurch hervorgerufene Abstimmungsschwierigkeit im Angriff der TGN zwar noch zur Chance auf den Ausgleich. Allerdings scheiterte der Gegenstoß der Gäste an Torfrau Elisabeth Pastor Castro. Nach dem Abpfiff war die Freude bei den Gastgeberinnen groß, auch wenn nach dem anstrengenden Spiel fast die Kraft zum Jubeln fehlte.

 

Die 1. Damenmannschaft empfängt am kommenden Wochenende im nächsten Heimspiel die SG Walldorf Astoria 1902 Frauen. Die Partie am 16.12. in der Sporthalle Neureut wird um 15:00 Uhr angepfiffen.

Es spielten:

 

Auf dem Feld:

Judith Pütz (4), Lilly Kautt (1), Kathrin Häcker (1), Annalena Schneider (6/5), Lisa Herbst,  Melissa Mühl, Mihaela Skorput (3/1), Julia Rettmer, Vivian Reher, Fiona Kolb (4), Malene Kochendoerfer, Anna Pfaff (1)

Im Tor:

Lisa Scheurer, Elisabeth Pastor Castro